Rigi Anzeiger

Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 36 185, mit 40 000 Leserinnen und Lesern, und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Engagierter und aktiver Quartierverein

Ebikon: Das Quartier Höfli ist in den nächsten Jahren vielen Veränderungen ausgesetzt. Hierzu sollen Massnahmen ergriffen werden. An der Generalversammlung des Quartiervereins von letzter Woche referierten zudem der neue Gebietsmanager LuzernOst Pius Portmann und Mall-Centerleiter Jan Wengeler.

Der Vorstand des Quartiervereins Höfli mit (v.l.) Markus Aregger (Präsident), Ursula Hunkeler (Kassiererin), Fredy Landolt (Vizepräsident), Marie-Theres Ottiger, Hans-Ruedi Wettstein (elektronische Medien), Rita Berchtold, Andrea Studer (neu) und Marcel Huser (Materialverwaltung). Bilder cek

Der Vorstand des Quartiervereins Höfli mit (v.l.) Markus Aregger (Präsident), Ursula Hunkeler (Kassiererin), Fredy Landolt (Vizepräsident), Marie-Theres Ottiger, Hans-Ruedi Wettstein (elektronische Medien), Rita Berchtold, Andrea Studer (neu) und Marcel Huser (Materialverwaltung). Bilder cek

cek. Pius Portmann ist auf der Chäppelimatt in Ebikon aufgewachsen. Das erfuhren die über 100 Anwesenden an der 35. Generalversammlung des Quartiervereins Höfli vom neuen Gebietsmanager LuzernOst, bevor er das Verkehrskonzept LuzernOst erläuterte. Das Mitwirkungsverfahren dazu ist abgelaufen. «Wir erhielten 65 Eingaben von Privatpersonen und 15 weitere von Institutionen und juristischen Personen», verriet Portmann. Die Eingaben werden zurzeit beurteilt und ausgewertet. Centerleiter Jan Wengeler berichtete anschliessend über vergangene Highlights der Mall of Switzerland und verriet, dass zurzeit eine Beacharena realisiert werde und Konzerte geplant seien. Diesbezüglich hoffte ein Anwohner, dass dieser Event in einem erträglichen Masse hinsichtlich der Lärmimmissionen stattfinde. Wengeler hatte noch einige Fragen zu beantworten. Sie betrafen insbesondere Themen wie Parkplätze für Fahrzeuge und Motorräder, fehlende Bodenmarkierungen für Fahrräder usw.. An Portmann richtete ein Anwesender den Wunsch, dass irgendetwas gegen den Suchverkehr im Zusammenhang mit der Mall durch das Quartier gemacht werde.

Centermanager Jan Wengeler erzählte über vergangenen und künftige Higlights.

Centermanager Jan Wengeler erzählte über vergangenen und künftige Higlights.

Viel geschehen und weiteres steht bevor
In seinem Jahresrückblick erinnerte Quartiervereinspräsident Markus Aregger über vergangene Ereignisse wie die Eröffnung der Mall, die erstellte Wohnüberbauung beim Kirchenzentrum Höfli, den Abbruch des Schindler-Pavillons, die Überarbeitung des Fusswegrichtplanes und Quartieranlässe wie Fondue-Plausch, Quartier-Brunch, Adventszauber mit dem Alterszentrum Höchweid, Adventsfenster-Aktion und Höfli-Fasnacht. Die Veränderungen im Quartier haben den Verein dazu veranlasst, ein Arbeitspapier mit Massnahmen wie der Schaffung von Begegnungszonen und eines Quartiertreffpunktes, Aufarbeitung der Geschichte des Quartiers und Führungen zu erarbeiten. Dazu wird im Juni 2018 mit der Hochschule Luzern ein Monitoring, finanziert durch die Genossenschaft Migros Luzern, Schindler AG und LuzernPlus, gestartet. Bewohnerinnen und Bewohner des Quartiers können in Workshops mitwirken.

Der neue Gebietsmanager LuzernOst, Pius Portmann, erläuterte das Verkehrskonzept Ost.

Der neue Gebietsmanager LuzernOst, Pius Portmann, erläuterte das Verkehrskonzept Ost.

Abgelehnt und neu gewählt
Adolf Bochsler stellte den Antrag, dass die Buslinie 26 nicht mehr beim Bahnhof anhält, sondern nach der Haltestelle Ottigenbühl durch die Waldihofstrasse, Hartenfelsstrasse und Fildern zum Bahnhof Buchrain und dann wieder zurück zur Bühlstrasse geführt werde. Die Mehrheit lehnte das ab. Einstimmig wurden die bisherigen Vorstandsmitglieder wieder – und neu Andrea Studer gewählt. «Unsere Gemeinde und das ganze Rontal steht unter einer enormen Dynamik», stellte eingangs seines Grusswortes Gemeindepräsident Daniel Gasser fest, und erzählte über einige Projekte. Weil oft in der Gemeinde Gerüchte im Umlauf sind, richtete Gasser an alle den Wunsch: «Wenn Sie bei einem Thema unsicher sind, scheuen Sie sich nicht uns persönlich zu kontaktieren oder nutzen Sie unsere Sprechstunden».

Aktuelle Zeitung

Leserbilder Sommer 2018

Leserbilder Sommer 2018

Like uns auf Facebook!

Kolumne

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop