Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Er lebe lang

Gegenwärtig ist die Lebenserwartung bei Geburt in der Schweiz eine der höchsten der Welt, was vor allem auf den starken Anstieg im Laufe des 20. Jahrhunderts zurückzuführen ist.

Kolly_kleinSeit 1900 hat sie sich fast verdoppelt: von 46,2 auf 80,5 Jahre für die Männer und von 48,9 auf 84,8 Jahre für die Frauen. Frauen leben also länger. Allerdings nicht mehr so lange wie auch schon. Der Unterschied zwischen den beiden Geschlechtern verringert sich laut dem Bundesamt für Statistik seit Jahren und beträgt im Jahr 2013 noch 4,3 Jahre.
Bislang dachten Forscher das längere Durchhalten des weiblichen Geschlechtes habe biologische Gründe. Aktuelle Studien mit Mönchen und Nonnen zeigen allerdings, dass die Unterschiede nicht in den Genen verankert sind. Die Lebensdauer der Ordensschwestern und -Brüder geht um höchstens ein Jahr auseinander. Es liegt schlicht am Lebensstil. Es ist also nicht so, dass Frauen länger leben, sondern vielmehr, dass Männer vorzeitig sterben. Männer leben gefährlicher. Zum einen rauchen sie mehr und trinken auch häufiger Alkohol als Frauen. Zum anderen ernähren sie sich meist ungesünder, essen zu viel und zu fettig, was sich in ihrem Körpergewicht niederschlägt. Ein weiterer Grund ist der gesellschaftliche Stress, dem Männer ausgesetzt sind. Sie wollen Karriere machen und müssen sich gegen Rivalen durchsetzen. Und dann kommt noch familiärer Stress hinzu. Partnersuche, Partnerkonflikte, die Erziehung der Kinder sowie die Finanzierung der Familie fordern ihre Tribute. Die Männer können einem leidtun. Es sei denn, Mann möge es lieber etwas wilder, dafür kürzer.
Denn es stellt sich die berechtige Frage, was denn die Frauen mit diesen 4,3 mehr Lebensjahren anstellen. Reisen, Shoppen, Soaps gucken, Weiterbilden, Schuhkataloge studieren, Zalando Schreie ausstossen, Brauen zupfen und Lippen röten? Von wegen. Das Ganze ist viel profaner. Die Zeit wird verbraucht mit Anstehen in langen Schlangen vor der Damentoilette, die zum grössten Teil von Männern geplant wurde. Womöglich aus Rache. Linda Kolly