Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Erfolgreiche Innerschweizer Filmpreisverleihung

Ebikon: Viele interessierten sich am Wochenende für den Innerschweizer Film. Die öffentlichen Vorführungen mit Rahmenprogramm im Bourbaki und Stattkino Luzern waren sehr gut besucht. Am Samstagabend überreichte die Albert Koechlin Stiftung erstmals die Innerschweizer Filmpreise in einer Gesamtpreissumme von 590000 Franken. Erich Langjahr erhielt einen Ehrenpreis.

Marianne Schnarwiler, Albert Köchlin Stiftung übergibt Erich Langjahr den Ehrenpreis an der ersten Innerschweizer Filmpreisverleihung. Bild zVg

Marianne Schnarwiler, Albert Köchlin Stiftung übergibt Erich Langjahr den Ehrenpreis an der ersten Innerschweizer Filmpreisverleihung. Bild zVg

pd./ju. Die Verantwortlichen der Albert Koechlin Stiftung äussern sich erfreut: «Das Wochenende für den Innerschweizer Film stiess vom Auftritt, von den Filmen und vom Veranstaltungsprogramm her auf eine sehr positive Resonanz. Ein Höhepunkt war sicherlich die Preisverleihung», sagt Martino Froelicher, Projektleiter der AKS. Für Simon Koenig, Geschäftsführer Filmbüro Zentralschweiz, ist das Wochenende für den Innerschweizer Film ein Meilenstein: «Der Innerschweizer Filmpreis bot zusammen mit dem Programm im Bourbaki den idealen Rahmen um das Potential der hiesigen Filmszene der Öffentlichkeit vorzustellen.»
In seiner Begrüssungsansprache an der samstäglichen Preisverleihung betonte der Stiftungsratspräsident der Albert Koechlin Stiftung, Peter Kasper, wie schwierig die Rahmenbedingungen für Filmschaffende in der Innerschweiz anerkanntermassen sind. «Im Sinne ihres Engagements für die Innerschweizer Kultur hat sich die Albert Koechlin Stiftung daher entschieden, die Filmlandschaft Innerschweiz mit zwei Preisausschreibungen zu stärken.» Ivo Kummer, Leiter Sektion Film beim Bundesamt für Kultur, verdankte das schweizweit zur Kenntnis genommene, grosse Engagement der Albert Koechlin Stiftung. Maria Müller, Präsidentin Verein Film Zentralschweiz, freute sich über die Aufbruchstimmung, die dieser Preis verschafft. Marianne Schnarwiler, Geschäftsführerin der Albert Koe­chlin Stiftung, überreichte die persönliche Preistrophäe. Mit einer speziellen Laudatio wurde der in Root wohnhafte Ehrenpreisträger Erich Langjahr gewürdigt: in Anerkennung der grossen Verdienste, die er als Regisseur, Kameramann und Produzent für die Filmlandschaft Innerschweiz erbrachte.