Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Fahrplanwechsel mit Verbesserungen

Region: Der Fahrplanwechsel vom 10. Dezember 2017 bringt zahlreiche Verbesserungen beim öV-Angebot des Kantons Luzern. Insbesondere profitiert die Bevölkerung von Luzern Ost von der Ausdehnung der Zone 28.

pd./red. Nachfolgend die wichtigsten Änderungen, die ab 10. Dezember auf dem Linien-Netz im Rontal bzw. im Gebiet Luzern Ost erfolgen: Neu kann man mit einem Billett oder Abo der Zone 28 beispielsweise von Gisikon-Root bis zum Bahnhof Ebikon oder nach Inwil fahren. Ziel der Zonenplanänderung ist es, die Benutzung des öffentlichen Verkehrs in Luzern Ost weiter zu vereinfachen.

Nach Inwil fährt die neue Linie 111 (Ebikon-Fildern – Mall of Switzerland – Inwil Dorf – Waldibrücke) und sorgt für eine zuverlässige Verbindung zwischen Seetal und Rontal. Nach Luzern gelangt die Bevölkerung von Inwil künftig mit der Linie 111 bis Waldibrücke mit Anschluss auf die S-Bahn-Linie S9. Die Linie 22 (Luzern – Buchrain – Perlen) fährt neu immer bis Perlen. Bereits seit der Eröffnung der Mall of Switzerland im November verkehrt die Linie 23 (Luzern Bahnhof – Ebikon – Gisikon-Root Bahnhof) zwischen Luzern und Root D4 ganztags alle 7,5 Minuten.

Weitere Anpassungen bis Rotkreuz
Ein weiterer Ausbau auf der Achse Seetal – Rontal betrifft den TransSeetalExpress. Die Linie 110 (Hochdorf – Gisikon – Rotkreuz) verkehrt neu teilweise mit Gelenkbussen und fährt zu Hauptverkehrszeiten im 30-Minuten-Takt. Rotkreuz hat in den letzten Jahren als Arbeits- und Ausbildungsort an Bedeutung gewonnen. Der Fahrplan der Linie 73 (Luzern – Adligenswil – Udligenswil – Meierskappel – Rotkreuz) wird deshalb auf einen einheitlichen 30-Minuten-Takt umgestellt. Der Anschluss in Rotkreuz auf den IR nach Zürich ist weiterhin gewährleistet. Zudem besteht Anschluss auf die S1, den Entlastungszug nach Zürich-Enge sowie die Linie 110 (TransSeetalExpress) Richtung Hochdorf. Auf der Strecke Luzern – Adligenswil wird zu Hauptverkehrszeiten (Schulzeiten) das Angebot von einem 10-Minuten-Takt auf einen 7,5-Minuten-Takt und zwischen Luzern und Udligenswil zu einem 15-Minuten-Takt ausgebaut. Widspüel wird vereinzelt weiterhin mit Einsatzkursen der Linie 73 angefahren, die Haupterschliessung erfolgt mit der Linie 26. Die Linie 29 (Küssnacht – Udligenswil – Root D4) fährt neu während des ganzen Tages im Stundentakt und immer bis Root D4, wo Bahnanschlüsse bestehen. In Udligenswil gibt es Umsteigemöglichkeiten auf die Linie 73 Richtung Meierskappel und Adligenswil. In Root Oberfeld kann auf die Linie 23 Richtung Ebikon (Mall of Switzerland) und Gisikon-Root umgestiegen werden.

Die Linienführungen im Gebiet Luzern Ost sowie nach Meggen, Adligenswil und Udligenswil auf einen Blick. Bild pd

Die Linienführungen im Gebiet Luzern Ost sowie nach Meggen, Adligenswil und Udligenswil auf einen Blick. Bild pd