Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Frisches Wasser aus dem Hochzonenreservoir

Root: Die Personalkorporation Root baut ein Hochzonenreservoir. Am Montag,10. November, wird das Projekt «Reservoir Wies» im Pfarreiheim Root vorgestellt.

Frisches Wasser auch in Zukunft – der Baustart für das neue Reservoir ist ab Frühling 2015 vorgesehen.

Frisches Wasser auch in Zukunft – der Baustart für das neue Reservoir ist ab Frühling 2015 vorgesehen.

Die Trinkwasserversorgung von Root ist erstmals 1590 in einem Vertrag belegt. Die Korporationen – heute gibt es in Root noch die Genossen- und die Personalkorporation –, wurden verpflichtet, im Dorf Brunnen mit Trinkwasser zu erstellen. Noch heute ist die Personalkorporation innerhalb der Bauzonen der Gemeinde Root für die Abgabe von Trink-, Brauch- und Löschwasser in genügendem Druck,in ausreichender Menge und in einwandfreier Qualität, gemäss gesetzlichen Vorgaben, verantwortlich. Sie ist Eigentümerin der Versorgungsanlagen und für den ordnungsgemässen Betrieb zuständig.
Das Siedlungsgebiet Root wurde bisher aus einer Druckzone mit Wasser versorgt. Die Wasserversorgung hat zwei wertvolle Trinkwasser-Gewinnungsorte: das Grundwasser im Staudenschachen und das Quellwasser in der Wies. Um die Wasser-Versorgung auch in den höheren Lagen im westlichen Siedlungsgebiet zu gewährleisten, wird das neue Hochzonenreservoir (Volumen 800 m3), gebaut. Die BürgerInnen haben dem Baukredit von 2,25 Mio. bereits zugestimmt. Die Ausführung ist ab Frühjahr 2015 vorgesehen.

Standort gefunden
In der Nähe der bestehenden Reservoir-Anlage Wies wurden mehrere Standorte auf eine mögliche Realisierbarkeit, geprüft. Nach umfangreichen Abklärungen und Verhandlungen mit Grundeigentümer nach Untersuchungen der geologischen Verhältnissen, konnte das Baurecht, die Fahr- und Durchleitungsrechte, für den Reservoir-Neubau an bevorzugtem Standort, geregelt werden.
Das Bauvorhaben lag im Januar 2014 öffentlich zur Einsichtnahme auf. Einsprachen wurden nach nochmaliger Tieferlegung des Bauwerkes und damit besserer Eingliederung in die Landschaft zurückgezogen. Das ergänzte Baugesuch wird nach der öffentlichen Projektvorstellung neu aufgelegt.

Infoveranstaltung: Montag,10. November, Pfarreiheim Root, 19.30 Uhr