Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Fröhliche Feier zum historischen Tag

Vitznau bereitete Kantonsratspräsidentin Irene Keller grossen Empfang

Das gabs für die Luzerner Seegemeinden seit 1848, der Gründung der neuen Schweiz, noch nie zu feiern: Das Kantonsratspräsidium. Entsprechend gross und froh war der Empfang, den Bevölkerung und Behörden von Vitznau «ihrer» Frau Kantonsratspräsidentin Irene Keller bereitete.

Dass die höchste Luzernerin 2014 tatsächlich eine der ihren ist, spürte man im (fast) leer geräumten und zur Festhalle umfunktionierten Depot der Vitznau-Rigi-Bahn: Die Gemeindeamtfrau ab den Hinterbergen hatte zum grossen Fest speziell auch jene geladen, die sie im Leben begleitet haben: Familie (Sohn Florian moderierte den Abend locker, persönlich und gekonnt), Hotel-, Gastro- und Berufsschul-Aktive (Keller stammt aus einer eingesessenen Vitznauer Hoteliersfamilie, «ihre» BBZ-Gastro-Lehrlinge bewältigten den Monster-Service für 600 Gäste mit Bravour), Feuerwehr und Bergkameraden. Und natürlich waren (fast) alle dabei, die in der Luzerner Politik Rang und Namen haben oder hatten.

01 Willkommen an Bord
Willkommen an Bord: Irene Keller und Standesweibelin Anita Imfeld-Müller wurden auf dem MS Europa vom Amtfrau-Stellvertreter Alex Waldis (links) in Empfang genommen.

05 Vitznau
Zu Hause: In Vitznau wurde die höchste Luzernerin herzlich begrüsst.

09 Florian und Susi Keller  
Sohn Florian Keller (hier mit Frau Susi) moderierte den Abend persönlich und professionell.

10 Keller
Applaus, Applaus: Irene Keller hatte grossen Spass an ihrem Fest und den vielen Darbietungen im leer geräumen Bahn-Depot.

23 Keller Küng Tanz   
Cheftanz: Die Kantonsratspräsidentin Irene Keller holte zum lüpfigen Marsch des «Echo vom Vitznauerstock» den frisch gewählten Regierungsratspräsidenten Robert Küng aufs Parkett.