Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Fulminantes Jahreskonzert mit Daniel Fähndrich

Adligenswil Das Jahreskonzert der Feldmusik war heuer speziell. Es stand im Zeichen des Abschieds von Dirigent Daniel Fähndrich nach 21 Konzerten.

pd./cek. Mit einer tollen musikalischen Leistung eröffnete die Jugendmusik Adligenswil-Udligenswil den Abend. Unter der Leitung von Rainer Peter zeigte sie Einblick in ihr vielfältiges musikalisches Schaffen. Die Feldmusik Adligenswil widmete sich anschliessend unter dem Thema «Schön esch es gsi» einem Rückblick auf die über zwei Jahrzehnte dauernde Zusammenarbeit mit dem Dirigenten Daniel Fähndrich. Mit dem von afrikanischen Rhythmen geprägten «Kongolela» gelang dem Korps ein toller musikalischer Einstieg in ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Zeiterlebnis. Dem folgten «L’inverno e passato», ein witziges Arrangement aus der Feder von Alan Fernie, und «You’ll be in my Heart» von Phil Collins. Mit «Music» von John Miles zeigte die Feldmusik die guten und schlechten Zeiten auf, welche bekanntlich auch zum Vereinsleben gehören. Als Schlusspunkt des ersten Konzertteils heizten die Musikantinnen und Musikanten mit dem Stück «Im Örgalihuus» die Stimmung noch einmal richtig an. «Star Lake Marsch» bildete den Startschuss in den zweiten Teil des Abends. Mit diesem Marsch hatte Dirigent Fähndrich vor genau 22 Jahren sein erstes Konzert eröffnet. Ruhigere Töne folgten mit der «Amboss Polka» mit Solist Franz Rohrer. Den absoluten Höhepunkt erlebten die vielen Anwesenden mit dem Werk «Erinnerung an Zirkus Renz». Virtuos trug Daniel Fähndrich das Solo auf seiner Trompete gleich selbst vor. Für seinen tadellosen Vortrag wurde er mit Bravo-Rufen und tosendem Applaus belohnt.
Nahtlos ging es weiter mit dem Schlagzeugsolo von Yvan Lübke im Stück «Rough Mix». Mani Matters «SʼZündhölzli» gab diversen Musikanten die Möglichkeit mit ihrer solistischen Einlage ihr Können unter Beweis zu stellen. Der offizielle Schlusspunkt wurde mit «Best of Beni Rehmann» gesetzt. Bei toller Stimmung und gutem Sound verlangte das Publikum nach mehr.

Zum Ehren-Dirigenten ernannt
Präsident Ruedi Zwyer verdankte den unermüdlichen Einsatz von Daniel Fähndrich und ernannte ihn als Zeichen der Wertschätzung zum Ehren-Dirigenten. Während den über 20 Jahren hat Fähndrich sehr engagiert die Feldmusik Adligenswil geleitet und agierte als solcher auch an den Konzerten. Er pflegte keineswegs nur den Taktstock zu bewegen, sondern animierend auf das Korps einzuwirken und liess Kreatives einfliessen. Die Jahreskonzerte mit Daniel Fähndrich wurden so auch immer wieder zu einem Erlebnis. Ab 2018 wird der bisherige Vizedirigent Firmin Zihlmann den Verein musikalisch leiten. So übergab Daniel Fähndrich den Taktstock für die Zugaben gleich an seinen Nachfolger. Hier brillierte Fähndrich dann noch einmal als Solist vor dem begeisterten Publikum in «Time to Say Goodbye». Mit «Wake Me Up Before You Go-Go» fand der abwechslungsreiche und spannende Abend sein wirkliches Ende.

Der scheidende Dirigent Daniel Fähndrich (r.) begeisterte mit seinen Soloauftritten an der Trompete. Bild pd

Der scheidende Dirigent Daniel Fähndrich (r.) begeisterte mit seinen Soloauftritten an der Trompete. Bild pd

Mit einem eindrücklichen Konzert verabschiedete sich die Feldmusik Adligenswil von ihrem Dirigenten. Bild pd

Mit einem eindrücklichen Konzert verabschiedete sich die Feldmusik Adligenswil von ihrem Dirigenten. Bild pd

Für die Zugaben übergab Daniel Fähndrich den Taktstock seinem Nachfolger Firmin Zihlmann (l.). Bild pd

Für die Zugaben übergab Daniel Fähndrich den Taktstock seinem Nachfolger Firmin Zihlmann (l.). Bild pd