Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Gegen 2000 Studierende ziehen ins höchste Holzgebäude ein

Rotkreuz: Ein weiterer Meilenstein erfolgte auf dem Suurstoffi-Areal mit der Grundsteinlegung zum neuen Campus der Hochschule für Informatik und Wirtschaft Luzern vergangene Woche. Dieses besteht aus drei Gebäuden. Eines davon wird das höchste Holzgebäude der Schweiz werden.

cek./pd. Auf der Baustelle wurde noch emsig gearbeitet, als die über 150 Gäste zur Grundsteinlegung 15 Meter unter dem Boden eintrafen. Der Aushub war schon längst vollzogen worden, das Betongrundgerüst und die Pfähle standen. «Bis dahin war der Weg lang und auch etwas steinig», sagte Tobias Achermann, CEO der Zug Estates Holding AG. Knacknuss bildete insbesondere eines der hohen Gebäude, das während des Baubewilligungsverfahrens 20 Einsprachen nach sich zog. «Mit Gesprächen konnten wir Lösungen finden, die alle Parteien zufrieden stellte, äusserte Achermann. Als ein besonderes Projekt betrachtet Peter Hausherr das Bauvorhaben und freute sich bereits auf die Eröffnung des Campus im 2019. «Für uns ist der heutige Tag enorm wichtig. Nun wissen wir, dass wir hier bald einziehen können», offenbarte Prof. Dr. René Hüsler, Direktor des Departements Informatik der Hochschule Luzern.

In Modulen angeliefert
Das ganze Bauvorhaben direkt am Bahnhof Rotkreuz umfasst drei Gebäude mit insgesamt 26 000 Quadratmetern vermietbaren Büro- und Gewerbeflächen. Die Zug Estates Holding AG investiert in dieses rund 185 Millionen Franken. Etwa 70 Prozent der Fläche sind bereits langfristig an die Hochschule für Informatik und Wirtschaft Luzern vermietet. Sie wird die neuen Räumlichkeiten bis Herbst 2019 beziehen können. Die zweite Etappe mit weiteren Gewerbeflächen wird bis Sommer 2020 fertiggestellt. Bis die ersten Studierenden auf dem neuen Campus ihr Studium beginnen können, muss ein enger Terminplan eingehalten werden. Zug Estates setzt wie bei ihren letzten Projekten auf BIM (Building Information Modeling). In Zusammenspiel mit Lean Construction führt diese Methodik zu einer verbesserten Planungssicherheit und Ausführungsqualität. Zwei der drei Gebäude werden in Holz-Hybrid-Bauweise erstellt. Alle Holzelemente produziert die Erne AG Holzbau. Die Anlieferung erfolgt in Modulen im Just-in-Time-Prinzip, was die Bauzeit vor Ort erheblich verkürzt. Das neue Hochhaus auf dem Suurstoffi-Areal wird nach der Fertigstellung mit seinen 60 Metern das schweizweit höchste Holzgebäude sein. Im selben Prinzip erstellt wurde auch der aktuelle Rekordhalter, das Hochhaus S22 (Suurstoffi 22), das sich auf demselben Areal befindet. (Der Rigi Anzeiger berichtete in seiner Ausgabe vom 29. September 2017 darüber.)

Metallkiste mit 22 Schrauben
Zur Zeremonie der Grundsteinlegung stand bereits eine 20 bis 25 Kilo schwere Metallkiste mit Plänen, Fotos, Daten-CDs und Zeitungen parat. Mit 22 Schrauben wurde sie verschlossen und mittels eines Baggers in die vorbereitete Grube gehievt. «Grundsteinlegung heisst auch, dass man einem Bau Glück wünscht», wusste Prof. Dr. Christine Böckelmann, Direktorin des Departements Wirtschaft der Hochschule Luzern zu erzählen. Sie und die weiteren Protagonisten schütteten anschliessend mit Schaufeln Erde auf die Metallkiste.

Emsig wurde gearbeitet, als die Gäste zur Grundsteinlegung eintrafen.

Emsig wurde gearbeitet, als die Gäste zur Grundsteinlegung eintrafen.

Lötarbeiten gehören ebenfalls zu den Bautätigkeiten.

Lötarbeiten gehören ebenfalls zu den Bautätigkeiten.

Die Grundsteinlegung fand 15 Meter unter dem Boden statt.

Die Grundsteinlegung fand 15 Meter unter dem Boden statt.

Blick in die Metallkiste mit Plänen, CDs, Fotos usw..

Blick in die Metallkiste mit Plänen, CDs, Fotos usw..

Zelebrierten die Grundsteinlegung: (v.l.) Tobias Achermann (CEO Zug Estates Holding AG), Simon Businger (Architekt, Büro Konstrukt AG), Prof. Dr. Christine Böckelmann: (Direktorin des Departements Wirtschaft der Hochschule Luzern), Prof. Dr. René Hüsler (Direktor des Departements Informatik der Hochschule Luzern) und Peter Hausherr (Gemeindepräsident Risch Rotkreuz). Bilder cek

Zelebrierten die Grundsteinlegung: (v.l.) Tobias Achermann (CEO Zug Estates Holding AG), Simon Businger (Architekt, Büro Konstrukt AG), Prof. Dr. Christine Böckelmann: (Direktorin des Departements Wirtschaft der Hochschule Luzern), Prof. Dr. René Hüsler (Direktor des Departements Informatik der Hochschule Luzern) und Peter Hausherr (Gemeindepräsident Risch Rotkreuz). Bilder cek

Die Baustelle zum neuen Campus der Hochschule Luzern auf dem Suurstoffi-Areal in Rotkreuz.

Die Baustelle zum neuen Campus der Hochschule Luzern auf dem Suurstoffi-Areal in Rotkreuz.

Aktuelle Zeitung

Leserbilder Sommer 2018

Leserbilder Sommer 2018

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Kolumne

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop