Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Gemeinde informiert zum Asylzentrum Löwen

Ebikon: Seit Dezember 2014 wohnen elf Asylsuchende im Asylzentrum. Nach der Fasnacht ziehen bis 60 Asylsuchende in den ehemaligen Hotelzimmern ein. Der Gemeinderat lädt zur Informationsveranstaltung am 29. Januar 2015.

Die «Löwen»-Fassade wird zum «Meinungsträger».

Die «Löwen»-Fassade wird zum «Meinungsträger».

red. Der Rigi Anzeiger hat darüber schon mehrmals berichtet. Ende November 2014 hat das Hotel Löwen in Ebikon seinen Betrieb definitiv eingestellt. Die neue Besitzerin, die Firma PAX Liegenschaften AG, beabsichtigt eine Überbauung zu planen und zu realisieren. Das Areal des Löwen liegt im Zentrum von Ebikon und ist damit Inhalt des Masterplanes zur Entwicklung der Gemeinde, welcher zurzeit erarbeitet wird. Bis die Überbauung realisiert werden kann, hat die Firma PAX Liegenschaften AG dem Kanton Luzern das Hotel Löwen für eine Zwischennutzung als temporäres Asylzentrum vermietet.
Im Rahmen der Gemeindeverteilung von Asylsuchenden wurde die Gemeinde Ebikon 2014 verpflichtet, Wohnraum für 47 Personen zur Verfügung zu stellen. Trotz intensiver Bemühungen konnte dieser Wohnraum nicht bereitgestellt werden. Der Gemeinderat von Ebikon stimmte deshalb der Nutzung des Hotel Löwen als temporäre Asylunterkunft zu. Seit Dezember 2014 wohnen elf Asylsuchende im Asylzentrum. Nach der Fasnacht ziehen im Februar 2015 bis 60 Asylsuchende in den ehemaligen Hotelzimmern ein.
An der Informationsveranstaltung wird ein Einblick in das nationale und kantonale Asylwesen sowie in die Zentrumsführung von Ebikon vermittelt. Der Gemeinderat berichtet über die Entscheidungsfindung und stellt die Mitglieder der Begleitgruppe vor. Auch die Erfahrungen aus Sicht der Polizei sind Inhalt der Veranstaltung.
Als Referenten treten auf: Daniel Gasser, Gemeindepräsident Ebikon, Ruedi Fahrni, Asyl- und Flüchtlingskoordinator Kanton Luzern sowie André Portmann, Chef Polizeiregion Ost. Von der Begleitgruppe werden anwesend sein: Priska Koch, Leiterin Einwohnerkontrolle Ebikon, Karin Koller, Anwohnerin und Daniel Unternährer, Gemeindeleiter Pfarrei Ebikon

Donnerstag, 29. Januar 2015, 19 bis ca. 20.30Uhr, Aula Wydenhof, Schulhausstrasse 22, 6030 Ebikon