Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Gemeindepräsident löste ein Jahresabo

Rotkreuz: Die zwei neuen Gelenkpostautos auf der Linie 73 Rotkreuz–Luzern sind in Betrieb. Udligenswil und Adligenswil hoffen auf verbessertes Angebot.

An der offiziellen Eröffnung gabs imposante Zahlen zu vernehmen: 18 Meter lang sind die zwei neuen Gelenkpostautos mit je 55 Sitz- und 70 Stehplätzen auf der Linie 73, die von Rotkreuz über Meierskappel, Udligenswil, Adligenswil nach Luzern führt. Bei beiden Fahrzeugen handelt es sich um Niederflurbusse der neusten Generation. Sie können trottoirseitig abgesenkt werden und erleichtern allen Fahrgästen – auch gehbehinderten Personen und Eltern mit Kinderwagen – das Ein- und Aussteigen. Die neuen Postautos sind zudem mit WiFi zum kostenlosen Surfen ausgerüstet. Der Betrieb wird durch die PostAuto-Unternehmer Bucheli Busbetriebe AG organisiert. Deren Geschäftsleiter Robert Bucheli bezeichnete die Gelenkpostautos als ein Novum auf dem Platz Luzern. Beat Wiget, Leiter PostAuto-Region Zentralschweiz wies auf die Anfänge der Linie 73 hin: «Am 1. November 1877 wurde Johann Sigrist von Udligenswil die Bewilligung für das Führen eines Postkurses mit einem Einspänner erteilt. 1925 wurde auf Autobetrieb umgestellt.» Damals verpflichteten sich die Gemeinden Luzern, Ebikon, Adligenswil und Udligenswil bei einem allfälligen Defizit den gemeinsamen Beitrag von maximal 1500 Franken pro Jahr zu bezahlen.
Der Wechsel der Linienführung 73 hat zu kontroversen Diskussionen geführt (der Rigi Anzeiger berichtete). Daniel Meier, Geschäftsführer Verkehrsverbund Luzern, bekannte, dass nicht es nur auf der Linie 73, sondern auch auf anderen Linien Optimierungspotential gäbe. Er rief ausserdem dazu auf, bei Problemen zusammenzusitzen, um Lösungen zu finden. Als ein «gfreuter» Tag für Adligenswil bezeichnete Gemeinderat Olivier Bucheli die Einweihung der Gelenkpostautos und bekundete: «Wir freuen uns auf ein weiteres verbessertes Angebot. Das Bedürfnis nach einem besseren Takt und Anschlüssen ist vorhanden.» Udligenswils Gemeindepräsident Thomas Rebsamen drückte in derselben Richtung seine Hoffnung nach Verbesserungen aus und bekannte: «Ich habe soeben heute ein neues Jahresabo gelöst.»

Einer der beiden neuen Gelenkpostautos in seiner vollen Länge.

Einer der beiden neuen Gelenkpostautos in seiner vollen Länge.

Robert Bucheli und seine Söhne Carlo und Silvio (v.l.) – allesamt fahren sie auch Postautos.

Robert Bucheli und seine Söhne Carlo und Silvio (v.l.) – allesamt fahren sie auch Postautos.

Mit dem neu eingeweihten Postauto in Adligenswil: (v.l.) Robert Bucheli, Beat Wiget, Olivier Bucheli und Thomas Rebsamen.

Mit dem neu eingeweihten Postauto in Adligenswil: (v.l.) Robert Bucheli, Beat Wiget, Olivier Bucheli und Thomas Rebsamen.