Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Grossbrand in Haltikon

Küssnacht: Gemäss Medienbulletin der Kantonspolizei Schwyz brach am Montag, 9. Januar, um 14.30 Uhr in einer Holzverarbeitungshalle der Schilliger Holz AG ein Brand aus. Die Löscharbeiten erstreckten sich über die Nacht und den folgenden Tag. Über die Brandursache liegen zurzeit noch keine Erkenntnisse vor.

jp. Am Montagnachmittag sass ich im Büro, als mir um 16.30 Uhr eine Person meldete, ein Grosshelikopter hole bei der Astrid Kapelle in Küssnacht Wasser aus dem See und transportiere dies nordwärts Richtung Haltikon. Weil ich nachmittags bereits Feuerwehrhörner hörte, wurde ich hellhörig und setzte mich mit dem Fotoapparat ins Auto und fuhr Richtung Udligenswil. Eingangs Udligenswil waren die Strassen bereits teilweise von Feuerwehrleuten gesperrt, so dass ich nur über einen Umweg und als “Pressemann“ in die Nähe von Haltikon gelangte. Es bot sich mir ein gespenstiges, ein trauriges Bild. Eine rote Feuerwand züngelte mal mehr mal weniger vor dem Wald in die Höhe. Hallen von Dutzenden von Metern Länge waren im Vollbrand. Zwei Helikopter der in Haltikon stationierten Heliswiss flogen pausenlos vom Küssnachtersee zur Brandstelle und leerten hier ihre grossen Löschmittelbehälter. Dann stiegen jeweils riesige Dampf- und Rauchwolken auf. Auf dem Brandplatz wimmelte es von Feuerwehrleuten, die mit Löscharbeiten und dem Verlegen von Transportleitungen beschäftigt waren. Aus Körben von Autodrehleitern wurden Wasserwände gesprüht zur Verhinderung eines Übergreifens des Feuers auf weitere Gebäude. Auf der Heimfahrt beobachtete ich, dass eine Wassertransportleitung sogar ab der östlichen Ortstafel von Adligenswil über Udligenswil bis nach Haltikon erstellt worden war.

Am Dienstagvormittag machte ich mich nochmals auf nach Haltikon. Doch die Zufahrt war gesperrt, so dass ich mir nur aus der Ferne ein Bild und ein paar Fotos machen konnte. Aus dem schwarzen Balkengewirr der abgebrannten Hallen rauchte es immer noch. Ein Löschhelikopter transportierte pausenlos Wasser heran. Gemäss Medienbulletin der Kantonspolizei Schwyz vom Dienstag, 10. Januar, neun Uhr, wurden die Löscharbeiten die ganze Nacht über fortgesetzt. Die Löscheinsätze würden mit einem Grossaufgebot an Feuerwehren fortgeführt, teilte die Polizei weiter mit. Über die Brandursache lägen verständlicherweise noch keine Erkenntnisse vor.

Der Grossbrand im Sägereibetrieb ist für das Familienunternehmen sicher ein herber, trauriger Schicksalsschlag. Glücklicherweise kamen keine Mitarbeitenden zu Schaden. Bereits im Jahre 1962 wurde die Firma Schilliger von einem Totalbrand der Sägerei und Mosterei heimgesucht. Mit dem Wiederaufbau der Sägerei entwickelte sich das Familienunternehmen im Verlaufe der Jahrzehnte zu einer weltweit tätigen Firma mit innovativen Produkten.

Am Dienstag, 10. Januar rauchte es vormittags immer noch aus dem schwarzen Balkengewirr. Ein Löschhubschrauber flog pausenlos Wasser heran.

Am Dienstag, 10. Januar rauchte es vormittags immer noch aus dem schwarzen Balkengewirr. Ein Löschhubschrauber flog pausenlos Wasser heran.

Die Brandherde wurden von zwei Löschhelikoptern bekämpft.

Die Brandherde wurden von zwei Löschhelikoptern bekämpft.

Eine lange Front von zwei Werkhallen stand am Montag, 9. Januar um 17 Uhr im Vollbrand.

Eine lange Front von zwei Werkhallen stand am Montag, 9. Januar um 17 Uhr im Vollbrand.

Aktuelle Zeitung

Leserbilder Sommer 2016

Leserbilder Sommer 2016

Leserbilder Sommer 2016

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop