Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Grosse Freude und Glücksgefühle

Rotkreuz: Franziska Imbach aus Rotkreuz konnte mit ihrem Projekt «Safari To School» in Afrika eine erste Etappe erfolgreich abschliessen.

Grosse Freude von Kindern in Tansania über den Kindergarten, ermöglicht von Franziska Imbach aus Rotkreuz. Bild zVg

Grosse Freude von Kindern in Tansania über den Kindergarten, ermöglicht von Franziska Imbach aus Rotkreuz. Bild zVg

pd/ju. Der Kinderarten ist fertig und in Betrieb. Das sagt sich so einfach und beschreibt überhaupt nicht die sehr grosse Freude und die Glücksgefühle, die Initiantin Franziska Imbach aus Rotkreuz dabei empfindet. Im April durfte sie bei der offiziellen Einweihung in Alchaniomelock (Tansania) dabei sein und die Kinder erleben, welche den Kindergarten seit Februar besuchen. Über dieses und andere Projekte der «Einzelkämpferin» berichteten wir im Rigi Anzeiger vom 4. November in der Serie «Menschen im Fokus». Dank Vorträgen, Sponsoren und Spendern im In- und Ausland sowie viel persönlichem Engagement der Projektleiterin konnten die 19500 Dollar für den Bau (Baumaterial, Transporte, Arbeitsstunden) und die Einrichtung (Pulte, Wandtafel) gesammelt werden. Der Bau hat Handwerkern vor Ort Arbeit gebracht. Eine vom Staat angestellte und bezahlte Lehrperson arbeitet im Kindergarten seit Februar 2017. Der Kindergarten ermöglicht vielen Massai-Kindern eine gute Grundlage für die Schule. Die rund 30 Kinder lernen hier die Landessprache Swahili, in welcher der Unterricht an den Schulen Tansanias stattfindet.

 Franziska Imbach bei der Einweihung des Kindergartens in Alchaniomelock (Tansania). Bild zVg

Franziska Imbach bei der Einweihung des Kindergartens in Alchaniomelock (Tansania). Bild zVg

Die Arbeit in Afrika geht nicht aus
Ein tatkräftiger und mutiger junger Mann in Kampala (Uganda) betreut aus Eigeninitiative, aber mit staatlicher Bewilligung, etwa 30 Strassenkinder (meist Vollwaisen). Er, seine Helfer und die Kinder leben zurzeit in zwei sehr kleinen Räumen in einem armen Quartier der Stadt. Sie brauchen dringend eine Unterkunft, ein richtiges Zuhause. Ihnen ein einfaches Heim zu bauen und mitzuhelfen, den Kindern die Grundlagen zu einer lohnenden Zukunft zu ermöglichen, das ist das nächste Ziel von Franziska Imbach.

www.safaritoschool.com

Aktuelle Zeitung

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Razli Wetternachhersage

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop