Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Grünes Licht für Tiefgarage Fildern

Spatenstich für ein lange ersehntes Bauprojekt

Mit dem Spatenstich für die neue Tiefgarage im Ebikoner Ortsteil Fildern beginnt ein Bauvorhaben, welches von vielen Anwohnern des Quartiers begrüsst wird. Die heute unbefriedigende Parkplatzsituation dürfte damit ab Mai 2014 der Vergangenheit angehören.

Geplant sind 52 Einstellhallenplätze und 10 Aussenplätze. Die Halle wird unterirdisch neben dem bestehenden Kindergarten erstellt. Auf dem Dach wird wieder der Spielplatz für das Fildern-Quartier installiert. Gleichzeitig wird der Kindergarten Fildern durch die Gemeinde vergrössert und die Kehrichtsammelstellen modernisiert.

Baukosten 2 Millionen Franken

Baugenossenschafts-Präsident Georges Thalmann begrüsste die Anwesenden und wies in seiner kurzen Rede auf die bewegte Vergangenheit der 1981 gegründeten Baugenossenschaft Fildern hin. Beabsichtigt ist, in den nächsten vier bis fünf Jahren insgesamt 12,5 Millionen Franken zu investieren, wobei die bestehenden Wohnbauten der Genossenschaft total renoviert werden sollen. Die Kosten der neuen Tiefgarage belaufen sich auf 2 Millionen Franken.

Aufwertung der Gemeinde Ebikon

Auch Ebikons Gemeindepräsident Daniel Gasser liess es sich nicht nehmen, beim Spatenstich anwesend zu sein und bezeichnete den Garagenneubau als eine Bereicherung für die Gemeinde Ebikon. Zudem trage das Bauprojekt zur Verkehrsberuhigung und dadurch zu mehr Sicherheit auf den Quartierstrassen bei.

10 Spatenstich 008
Neun Schaufeln und ein Bagger. Das Team der Bau-Verantwortlichen beim Spatenstich (von links): Robert Isler, Daniel Gasser, Reto Biesser, Georges Thalmann, Kaspar Lang, Bruno Jud, Reto Kündig, Marcel Neuenschwander und Roman Fischer.