Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Hängebusen

«Wir wurden gefiberpowered». Wie glücklich der Mann in der Cablecomwerbung diesen Satz von sich gibt. Dabei versteht wohl kaum jemand, was «gefiberpowered» heisst. Welch unsägliche Wortschöpfung.

Kolly_kleinDie sich allerdings in guter Gesellschaft befindet. Unbemerkt schleichen sich irgendwelche neue Wörter in unseren sprachlichen Alltag. Plötzlich sind sie da, niemand weiss, woher sie kommen, aber alle nehmen sie in den Mund, und vielleicht schaffen sie es auf der Hitliste von Wort, Unwort oder Jugendwort des Jahres ganz nach vorne. Da finden sich auf Platz eins dann Wortkreationen wie etwa «Shaz» oder «Shitstorm». Oder chillen.

Dieses Wort, einst sehr exotisch rüberkommend, ist offizieller Bestandteil des deutschen Wortschatzes. Seit 2004 gar im Rechtschreibduden festgehalten. Doch noch heute trifft der amerikanische Slangausdruck für sich beruhigen, sich entspannen, rumhängen, abhängen den Zeitgeist offenbar perfekt. Auch in meinem Haushalt. Da ist Chillen hoch im Kurs. Meine wiederholte Aufforderung nach dem Ausräumen der Geschirrwaschmaschine oder für was auch immer wird gerne und unmissverständliche mit einem «hee, chills mal!» beantwortet. Tönt ja auch besser, als «reg dich ab». Und persönlich ist das ebenfalls nicht zu nehmen, weil die Freundin meistens mit «hee chills, Alte» verabschiedet wird. Eigentlich bräuchte es gar keine Vornamen mehr, Alte und Alter reichen offenbar bestens. Hauptsache sie chillen. Und das ist äusserst liebevoll gemeint in der Bedeutung, quasi Chillen für Fortgeschrittene. Genau wie «nein Schatz, dein Busen hängt nicht. Er chillt nur.»

 

Tags: