Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Henkersmahlzeiten

Die Tochter kreischt, springt wild ums sich schlagend und wie von der Tarantel gestochen in die Höhe. Falsche Reaktion.

Kolly_kleinEs war weder eine Tarantel, auch kein Stich und das Gebrülle oder wilde Herumschlagen nützt schon gar nichts. Im Gegenteil. Sobald Wespen sich bedroht fühlen, werden sie aggressiv, und zack, fahren sie ihre Stachel aus und stechen. Verscheuchen lassen sie sich auf diese Weise nicht. Im Gegenteil, wenns dumm läuft, rufen sie ihre Kollegen und davon haben sie zahlreichste. Die Gemeine Wespe oder die Deutsche Wespe – besonders diese zwei Arten werden uns in diesen Tagen lästig – leben in Nestern mit bis zu 120000 Tieren. Alle lieben sie Süssigkeiten und Grilladen. Den Zucker brauchen sie als Energielieferanten, mit den Proteinen aus Fleisch und Fisch ziehen sie ihren Nachwuchs auf. Wer kanns den hungrigen Gemeinen und Deutschen da übelnehmen, dass ihnen unser Gartentisch vorkommt wie das Schlaraffenland.

Drei schwarzgelbe Mundräuber hocken auf meinen Crevetten und knabbern ganze Löcher raus. Ich lass sie gewähren, ist ja für einen guten Zweck. Denn wenn sie nicht gerade in meinem Essen rumstochern, machen sie Jagd auf lebende Beute. Käfer, Fliegen, Mücken, Motten und sonstige üble Viecher. Womit Wespen wunderbar nützlich sind. Sie helfen der Landwirtschaft, indem sie Raupen und andere Schädlinge fressen und mir, indem sie die Mückenbestände in Schach halten. Wespen sind wichtig für den Naturhaushalt gelten als so was wie die Gesundheitspolizei unter den Insekten. Und nicht nur das. Die Gemeine Wespe und die Deutsche Wespe sind aasfressenden Wespenarten und damit so was wie ein fliegender Reinigungsdienst. Tierkadaver auf den Strassen werden einfach weggeputzt. Also lassen wir sie doch auf dem Hamburger hocken. Bis Mitte Oktober sind sowieso alle Wespen tot. Bis auf die Jungköniginnen. Die suchen sich einen Überwinterungsplatz, um im Frühling ein neues Volk zu gründen. Clevere Weibchen. Linda Kolly