Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Heutige Helden

Am Anfang ist das Feuer. Alle sitzen rundherum, jeder nagt an einem Stück Fleisch, genussvoll, mit dankbarem Blick.

Kolly_kleinGrillieren ist eine archaische Angelegenheit. Es muss in den Genen liegen, dass sich seit der Steinzeit scheinbar nichts verändert hat. Der Mann starrt auf den Rost, das Grillbesteck ist sein Zepter, die Grillzone die letzte Bastion der Männlichkeit, die mit allen Mitteln verteidigt wird.

Dafür kann er aber nichts, denn eigentlich ist das weibliche Geschlecht daran schuld. Männer klammern sich an ihre Grillzange, weil die Frauen in unzähligen Bereichen bereits das Zepter an sich gerissen haben. Der Mann muss ihm zustehende evolutionäre Rechte einfach abgeben. Wer könnte es ihm verübeln, dass er da am Job des Grillmeisters hängt, wie an nichts anderem. Wenn es ihm schon verwehrt wird, die Höhlenfrau an den Haaren hinter sich herzuschleifen, diese ihm statt liebevoll und stolz den Bauch zu tätscheln, die wachsende Bierwampe mit mahnendem Blick straft, so gelten am Grill andere Regeln. Hier findet er zu seiner ureigenen Rolle als Jäger und Sippenversorger zurück.

Und das gelingt ihm auf wirklich beeindruckende Art. Wie er die Fleischstücke dreht und wendet, die Garstufe mit blossen Fingern kontrolliert, der lodernden Hitze standhält – das macht ihm so schnell keine nach. Das ist männlicher Urinstinkt. Die Grillierinsel ist seine unbestrittene Domäne, grillen ist Chefsache. Das pure Glück. Mit den Händen zupacken, reinbeissen, dass das Fett nur so rumspritzt, ohne gleich als manierloser Trampel abgestempelt und vorwurfsvoll angeschaut zu werden. Im Gegenteil. Je archaischer, umso besser. Die Helden des Sommers stinken nach Rauch und haben angesengte Augenbrauen.

Und Frau sitzt bewundernd daneben. Aber die stand ja auch lange genug am Herd. Linda Kolly