Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Ideen-Börse ist lanciert

Adligenswil: Lokale Frauengemeinschaften sind nun noch besser vernetzt. Dank neu gestalteter Website des SKF Kantonalverbands können sie von den Ideen anderer Vereine profitieren.

Zu Gast in Adligenswil. Lisbeth Bühler, Co-Präsidentin des Frauenbunds, stellte ihren Verein vor, welcher nächstes Jahr seinen 60. Geburtstag feiern kann. Bild Astrid Bossert Meier

Zu Gast in Adligenswil. Lisbeth Bühler, Co-Präsidentin des Frauenbunds, stellte ihren Verein vor, welcher nächstes Jahr seinen 60. Geburtstag feiern kann. Bild Astrid Bossert Meier

SKF-Kantonalpräsidentin Agnes Hodel-Wyss (rechts) befragt die neuen Präsidentinnen und Ansprechpersonen der lokalen Frauenvereine. Bild Astrid Bossert Meier

SKF-Kantonalpräsidentin Agnes Hodel-Wyss (rechts) befragt die neuen Präsidentinnen und Ansprechpersonen der lokalen Frauenvereine. Bild Astrid Bossert Meier

red. Am Montagnachmittag trafen sich in Adligenswil rund 100 Präsidentinnen und Kontaktpersonen von lokalen Frauengemeinschaften aus dem ganzen Kanton. Unter ihnen auch 14 Neue, die von Agnes Hodel-Wyss, Präsidentin des Luzerner Kantonalverbandes des Schweizerischen Katholischen Frauenbundes (SKF), offiziell und herzlich willkommen geheissen wurden.

Von Frauenverein zu Frauenverein
Die «Traktanden» des Nachmittags: Solidarisieren, präsentieren, informieren, referieren, pausieren, meditieren. Letzteres geschah mit einer Adventsmeditation zum Thema «Solidarität» am Schluss der Veranstaltung. Im Zentrum standen jedoch viele Infos zu aktuellen Themen. SKF-Vizepräsidentin Cornelia Lenherr informierte über die neu gestaltete Website www.skfluzern.ch. Nebst dem modernen Erscheinungsbild bietet sie die neue Rubrik «Ideenbörse» an. Hier können Frauengemeinschaften gute Ideen aufschalten und auch selber von anderen Ortsvereinen profitieren – vom lohnenswerten Kursangebot bis zur fertig vorbereiteten Adventsmeditation.

Reisebericht macht betroffen
Eindrücklich war Regula Grünenfelders Reisebericht aus Indien. Die Bildungsbeauftragte des Schweizerischen Dachverbands besuchte dort Projekte, die vom Elisabethenwerk, einem der beiden SKF-Hilfswerke, unterstützt werden. Unter anderem traf sie eine junge Frau. «Sie erzählte mir, dass sie mit sehr dunkler Haut geboren wurde», berichtete Regula Grünenfelder. «Ihr Vater wollte das Kind nicht und warf es in den Busch. Doch Mutter und Tante holten sie zurück.» Diesen Frauen habe sie ihr Leben zu verdanken. Heute setzt sich die junge Frau als Nonne selber für die Ärmsten in Indien ein. Regula Grünenfelder bedankte sich beim SKF Luzern und den Ortsvereinen für die Unterstützung der Hilfswerke. Und sie gab Ratschläge zum «sinnvollen Spenden». Beispielsweise, sich auf wenige Hilfswerke zu konzentrieren, dafür dort etwas mehr Geld zu spenden.