Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Im Banne mysteriöser Gestalten

Root: Die Motto-Bekanntgabe und Plakettenpräsentation der Rofa (Rooter Fasnachtsverein) fiel in diesem Jahr sehr spektakulär aus.

cek. «Die Rofa wird auch im 2018 keinen Zunftmeister und Weibel haben. Wir haben aber den Mut nicht aufgegeben, dass es wieder irgendwann einen geben wird», äusserte Rofa-Präsident Eugen Ruckli in seiner Begrüssungsrede in der Event-Location LuZelt in Root. Eine tolle Fasnacht werde es auf jeden Fall geben. Die Guuggenmusig Tröpfeler sorgte dann mit ihrem kakaphonischen Konzert für eine verkürzte Wartezeit bis zur Motto-Bekanntgabe. Diese startete mit einem spektakulären Flug einer Hexe auf die Bühne. Nach und nach gesellten sich mysteriöse Gestalten zu ihr, die dann das Motto «Hokuspokus Rootibus – Mystische Gestalten können sich an der Fasnacht besonders gut entfalten». Die dazu passende Fasnachtsplakette wurde auch gleich vorgestellt. Danach sorgten die Rontal-Guugger für tolle Stimmung im LuZelt. Nun mag die Frage aufkommen, wer die spektakulär auftretenden mysteriösen Gestalten waren: Die Rofa-Vorstandsmitglieder Eugen Ruckli, Thomas Bircher mit seiner Frau Nicole, Miriam Kaufmann (wurde an der letzten GV zur neuen Kassiererin gewählt), Romano Felder und Stephan Rohrer.

 

Die Rontal-Guugger sorgten am Schluss für tolle Stimmung. Bilder cek

Die Rontal-Guugger sorgten am Schluss für tolle Stimmung. Bilder cek

Die Rofa-Vorstandsmitglieder als mysteriöse Gestalten.

Die Rofa-Vorstandsmitglieder als mysteriöse Gestalten.

Stephan Rohrer stellte die Fasnachtsplakette vor.

Stephan Rohrer stellte die Fasnachtsplakette vor.

Nicole und Thomas Bircher präsentierten das Motto.

Nicole und Thomas Bircher präsentierten das Motto.