Rigi Anzeiger

Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 36 185, mit 40 000 Leserinnen und Lesern, und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Im Wechselbad der Gefühle

Ständchen und Volks-Apéro zum Abschied vom Gemeindeschreiber in Dierikon

Mit launigen Worten, schmissigen Klängen der Dorfmusik Dierikon und einem Volks-Apéro auf dem Gemeindehausplatz verabschiedete der Gemeinderat «seinen» Gemeindeschreiber nach 33 Amtsjahren. Ein bisschen Wehmut war auch dabei.

Punkt fünf am Freitagnachmittag eröffnete die Dorfmusik Dierikon (Präsident Lukas Estermann, musikalische Leitung Roland Feldert) mit dem Marsch «Let’s go Boys» den offiziellen Teil der Abschiedsfeier für Gemeindeschreiber Karl Mattmann. «33 Amtsjahre als Gemeindeschreiber, das ist eine ausserordentliche, lobenswerte Leistung», würdigte Gemeindepräsident Hans Burri den Einsatz Mattmanns für die Gemeinde. Ab sofort werde er seine ganze Energie in andere Tätigkeiten stecken können, vielleicht gründe er ja eine neue Partei, scherzte Burri – und schlagfertig kam Karl Mattmanns Zwischenruf «eine Fusionspartei…».

Dass Karl Mattmann Engagement und Interesse für die Gemeinde mit der Pensionierung nicht ablegen kann wie ein erledigtes Dossier, merkten die gut 50 Leute auf dem Gemeindehausplatz aus seiner «Abschiedsrede». Er erinnerte an die Anfangszeit seiner Amtstätigkeit, als die Kanzlei in einem Zimmer im Schulhaus war und der «Schreiber» der Mann für alles war – «sogar das Amt des Pferdekontrollführers musste ich wahrnehmen». Seine Dankesworte richtete er an die Dieriker, an Rat, Mitarbeiter und Familie – «echli Wehmut» sei schon dabei, am letzten Arbeitstag, gestand Mattmann. Aber viel Freude auch, Vorfreude auf mehr Zeit für Familie und Hobbies, und Stolz – «stolz bin ich, dass ich das Amt in gute Hände übergeben kann». Marcel Herrmann, der neue Gemeindeschreiber, trat vor 25 Jahren auf der Kanzlei in den Dienst der Gemeinde. Das gute Verhältnis zwischen dem scheidenden und dem neuen Gemeindeschreiber war bei der Verabschiedung offenkundig – dass sich Karl Mattmann dabei eine kleine Träne aus dem Auge wischen musste, war verständlich.

Text und Bilder Hanns Fuchs

xxx_Dierikon Hermann Mattmann 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine kleine Träne war auch dabei: Marcel Herrmann (links) übernimmt Karl Mattmanns Amt als Gemeindeschreiber von Dierikon.

 

xxx_Dierikon Hans Burri

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gemeindepräsident Hans Burri würdigte das ausserordentliche Engagement Karl Mattmanns für die Gemeinde.

 

Aktuelle Zeitung

Leserbilder Sommer 2018

Leserbilder Sommer 2018

Like uns auf Facebook!

Kolumne

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop