Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

In dieser WG ist das Alter Nebensache

Bravo-Rufe an der «Tauwätter»-Premiere des Seniorentheater Ebikon

Szenenapplaus am laufenden Band gab es an der ausverkauften Premiere zum Stück «Tauwätter» des Seniorentheater Ebikon. Bravo-Rufe und Standing-Ovation für die Darsteller, die nach dreissig Proben mit einer neuen Regisseurin eine tolle Leistung zeigten.

«Die Rollen sind gut verteilt», lautete der Kommentar eines Theater-Besuchers nach der Premiere im Pfarreiheim Ebikon. Das ist der Verdienst der neuen Regisseurin Hanni Eigel aus Sempach, die mit dem elfköpfigen Ensemble während dreissig Proben das heitere und besinnliche Stück einer Alters-Wohngemeinschaft mit dem Titel «Tauwätter» einstudierte.

Die Geschichte dieses Spiels in drei Akten berührt und amüsiert. Im Mittelpunkt steht die Villenbesitzerin sowie einsame und verbitterte Witwe Martha Schädeli-Hess (Ursula Illi). Ihre Schwester Dora Hess (Ursi Vogel) unterbreitet ihr die Idee einer Wohngemeinschaft. Dagegen hält die unter einigen Ziperlein leidende Haushälterin Ida Kessler (Erika Baumann). Sie findet es besser, wenn ihre Chefin nichts mehr Neues anfängt. Da ist aber noch der Nachbar und ehemalige Arzt, Dr. Daniel Werthmüller (Heiri Suter), der bereits im Hintergrund mit Dora Hess die Fäden gespannt hat, damit sich Personen für die WG finden. So trudeln nach und nach die neuen Bewohner ein: die Männer bezirzende, pensionierte Herrschaftsköchin Mathilda Bärtschi (Sonja Suter), die auffällig angezogene, angebliche ehemalige Theatercoiffeuse Flo Debrunner (Rosmarie Aregger), der Kaugummi kauende Auslandschweizer Christian Bochon (Walter Holl), der ehemalige Posthalter und Hobbygärtner Jakob Fritschi (Albert Staub) und der einstige Werkzeugmacher und herzleidende Heiri Bluemer (Kurt Steinmeier). Die einstige kühle Atmosphäre rund um Martha Schädeli taut in der Villa auf und die WG findet sich problemlos zusammen. Unruhe bringt lediglich der Barbesitzer Ferdy Grieshaber (Hugo Birchmeier), dem aber bald der Garaus gemacht wird. Silvali (dargestellt von der 9jährigen Janina Schacher), das Grosskind der Witwe, sorgt gegen Schluss für Entzücken.

Bekannte Gesichter

Mit viel Sympathie wird eine Geschichte auf der Bühne gezeigt, die ein paar typische Episoden von Menschen im hohen Alter beinhaltet. Mit ihrem Nidwaldner Dialekt, dem furiosen Auftreten und als Hypochonderin hat Haushälterin Ida Kessler die meisten Lacher auf ihrer Seite. Die übrigen, zumeist zwischen 65- und 70-jährigen Protagonisten runden das Darstellerbild perfekt ab. Der älteste von ihnen, der 81-jährige Heiri Suter, der schon einige Jahre im Seniorentheater Ebikon mitspielt, wollte übrigens trotz Hüftoperation vor einigen Wochen, partout auf sein Mitwirken nicht verzichten. Sehenswert macht dieses Stück auch, dass die Darsteller in Ebikon bestens bekannt sind.

Tauwätter 3
Die angeblich ehemalige Theatercoiffeuse Flo Debrunner (Rosmarie Aregger) zieht in die WG ein.


Tauwätter 4
Reparieren Puppen am runden Tisch (v.l.): Mathilda Bärtschi (Sonja Suter), Martha Schädeli (Ursula Illi), Ida Kessler (Erika Baumann) und Christian Bochon (Walter Holl).

 

Weitere Aufführungen:
Freitag, 11. April, 19.30 Uhr
Samstag, 12. April, 19.30 Uhr
Sonntag, 13. April, 17.00 Uhr

Billette: Dropa Drogerie Diener, Ladengasse, Ebikon