Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

In sechs Tagen um die Welt

Root: Der Fasnachtsverein (Rofa) präsentierte auf spannende Art das Motto und die Fasnachtsplakette 2017 in einer neuen Lokalität und überraschte allesamt.

cek. Noch nie etwas vom LuZelt in Root gehört? Schnell ist dieses in der Nähe von Aeschbach Chocolatier zu finden. Dann erstaunen den Besucher sofort zwei Tatsachen: Kaum ein Ton dringt nach aussen und innen verblüfft die Inneneinrichtung der sogenannten Genusshalle, wo an verschiedenen «Stationen» wunderbare Gerichte aus aller Welt zubereitet werden. Genau diese Lokalität hat die Rofa für ihre Motto-Bekanntgabe gewählt, die immer mit viel Spannung inszeniert wird. So hiess es zuerst gemütlich verweilen, geniessen und dem kakaphonischen Konzert der Guuggenmusig Tröpfeler lauschen. Alsbald war von Rofa-Präsident Eugen Ruckli zu erfahren, dass es auch im 2017 keinen Zunftmeister gibt. «Wir setzen aber alles daran, dass die Fasnachts 2017 ‚rüüdig guet‘ wird», betonte er. Dann kündigte Vorstandsmitglied Stephan Rohrer einen Film an. Sieben Minuten lang, in schwarz-weiss und sehr gelungen war er. Findige Köpfe sahen im Inhalt sofort eine aufwändige Neuverfilmung von Jules Vernes Roman «In 80 Tagen um die Welt» (ist jetzt auch auf www.rofaroot.ch aufgeschaltet). Das tatsächliche Motto der Rooter Fasnacht lüfteten das Alt-Zunftmeisterpaar Nicole und Thomas Bircher: «I sächs Täg om d›Wält». «Das Motto ist entstanden, da mit den neuen Verkehrsmitteln viel schneller um die Welt gereist werden kann. Aber eigentlich braucht man dies gar nicht, da man an den 6 Tagen während der Fasnacht (Schmutziger Donnerstag bis Güdisdienstag) die ganze Welt dort trifft. Indianer, Chinese, Wikinger, Spanier, Eskimo usw. und die speziellsten Fahrzeuge (Wagen) sowieso», erklärte Stephan Rohrer. Dem Motto angepasst präsentierte er auch die neue Fasnachtsplakette, die erneut Horst Vogel entworfen hat. Sie zeigt einen um die Weltkugel fliegenden Schteigröbu. Ab Ende 2016 kann dieses fasnächtliche Schmuckstück in Bronze zum Preis von sieben und in Silber zum Preis von neun Franken in diversen Restaurants in Root erworben werden. Im LuZelt, das sich zunehmend füllte, erhielten übrigens alle Gäste einen «Flüüger» (in flüssiger Form) von der Rofa spendiert. Die Rontal-Guugger spielten auch noch auf. Zudem gabs für Alt-Zunftmeister Martin Leu, der just am 11.11. seinen Geburtstag feierte, ein spezielles Ständchen.