Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Irène I. regiert die Dierikoner Narrenschar

Dierikon: Irène I., die neue First Lady der Dierikoner Fasnacht macht am Kommandopult der Narrenzunft eine gute Figur. Mit dem diesjährigen Fastnachtsmotto «Im Himmel ist die Hölle los» sieht sie allerdings einer turbulenten Zeit entgegen.

Zunftmeisterin Irene I. (Mitte) mit dem Weibelpaar Sonja I. und Guido I.

Zunftmeisterin Irene I. (Mitte) mit dem Weibelpaar Sonja I. und Guido I.

Das Motto «Im Himmel ist die Hölle los» hat diese Besucherin bereits umgesetzt.

Das Motto «Im Himmel ist die Hölle los» hat diese Besucherin bereits umgesetzt.

Die «Noggeler» aus Luzern

Die «Noggeler» aus Luzern

rg. Als waschechte Dierikonerin hat Irène I. nicht nur alles bestens im Griff, sondern freut sich zusammen mit dem Weibelpaar Sonja I und Guido I. auf die kommenden 31 Tage ihrer Regentschaft, wie sie bei ihrer Antrittsrede verlauten liess. «Ich möchte allen meinen Freunden zu einer schönen und lustigen Fasnacht verhelfen», sagte sie weiter.

Engelchen und Teufelchen
Das originelle Motto gibt viel Spielraum für jede Menge Phantasie, wie schon bei der Inthronisation sichtbar wurde. Mit einem Hörnerpaar oder einem aufgesteckten Glorienschein wurde die jeweilige Zugehörigkeit zu einer Glaubensgruppe deutlich angezeigt. Der Einzug der Teuflischen wurde sogar mit echten Rauchschwaden realistisch untermalt. Gut gespielte Sketches von Zunftmitgliedern sorgten für permanent gute Unterhaltung unter den Besuchern. Auch die Mitwirkung der Guggemusiken Noggeler (mit 65 Mann) sowie der Schlitzäugler, Tropeblocher, Rüüssgusler und Zwätschgewörger passte bestens ins teuflische Konzert. Der Einstieg von Irène I. ist bestens geglückt. Auf alle weiteren Folgen kann man gespannt sein.