Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Jassen mit Bligg und Costa Cordalis

Rund 3000 Zuschauer am Donnschtig-Jass in Küssnacht

Der Festplatz direkt am See war proppenvoll und die Zuschauer feierten mit den Protagonisten der 190. Folge des «Donnschtig-Jass» von SRF 1.

Die Küssnachter sind ein Volk von Jassern...

Die Küssnachter sind ein Volk von Jassern…

cek. Bereits am Nachmittag versammelten sich Neugierige auf dem Festplatz am See und schauten den Proben zum «Donnschtig-Jass» von SRF 1 zu. Resi Trütsch aus Küssnacht durfte all jene Promis doublen, die noch nicht auf dem Schauplatz waren, so beispielsweise Ex-«Miss Schweiz» Anita Buri, die mit Costa Cordalis während der Sendung tanzte.
Derselbige trat zusammen mit seinem Sohn Lucas auf und präsentierte seinen grössten Hit «Anita». Seine Autogramme wie auch jene von Rapper Bligg waren sehr gefragt. «Ich finde seine Musik lässig», sagte die achtjährige Gioja aus Goldau. Bligg signierte ihr das Service Public-T-Shirt. Brigitta Valentin reiste extra von Arbon an, um für ihre Enkel ein Autogramm von Bligg zu besorgen. Es kam dann zu einem gemeinsamen Foto mit dem Star-Rapper. Viktor Bürgler und Berti Thomann aus Buchrain sowie Therry Stöckli aus Dierikon und Magy Bannwart aus Emmenbrücke vertrieben sich die Wartezeit bis Sendestart mit Jassen. Sie spielten den Schieber. Währenddessen liessen sich die Jasser von La Punt-Chamues-ch und Samedan von Schiedsrichter Daniel Müller in den TV-gerechten «Differenzler» einführen. Im Hintergrund stand sein langjähriger Assistent Jans Gerry aus Kriens. Ihn sehen die Fernsehzuschauer nie.
Küssnacht gegen Immensee
Eine Woche zuvor hatte Küssnacht gegen Immensee gespielt. Ersterer ging mit 36:89 als Sieger hervor. Zu diesem Resultat trugen auch der Telefonjasser Franz Hess und seine Schwägerin Margrit Hess, die am Jasstisch sass, bei. Niklaus Hess, ein Neffe von Franz Hess, spielte bei der 189. Folge des «Donnschtig-Jass» ebenfalls mit.
Alle drei hatten sich unter das Publikum gemischt. Vor diesem erinnerte OK-Präsident und Bezirksrat Armin Tresch in seiner Begrüssungsrede: «2005 fand bereits ein ‹Donnschtig-Jass› statt. 22 Stunden später hatten wir dreissig Zentimeter Wasser auf diesem Platz.» Das war in diesem Jahr nicht der Fall und Moderator Roman Kilchsperger konnte nach der Sendung wieder zu seiner Familie fliegen, die ihre Ferien in Ibiza verbringt. Apropos Bligg: Den Zuschauern fiel auf, dass er an Krücken lief. Der Grund: Er verletzte sich während einer Kampfszene mit Stress für einen Videodreh.