Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Jeder Kilometer zählt!

REGION: pd./red Auf Grund einer verloren gegangenen Wette Ende letzten Jahres, muss Daniel Schneller, Geschäftsleitungsmitglied der Garage Galliker Gruppe, vom 4. bis 6. August, den ganzen Weg von Bern über den Pilatus nach Kriens zu Fuss gehen. Das sind 125 Kilometer!Damit dieser Marathon auch einen Sinn bekommt, geht die Garage Galliker Gruppe eine Kooperation mit der Stiftung Theodora ein und sammelt pro Kilometer einen Geldbetrag zu deren Gunsten. Natürlich haben sich bereits unzählige der rund 320 Mitarbeitenden aus den 16 Standorten der Garage Galliker Gruppe bereit erklärt einen Kilometerbetrag zu sponsern. «Wir unterstützen die Aktion mit 80 Rappen pro Kilometer», verriet Stefan Imwinkelried, Geschäftsführer der Garage Galliker AG in Ebikon.  Sponsern kann übrigens  jede Person. Mit einem beliebigen Betrag ab 20 Rappen pro Kilometer ist man bereits dabei und unterstützt die Stiftung Theodora. Wer sein Mitmachen bekunden möchte, sendet der Garage Galliker Gruppe ein Mail an marketing@carplanet.ch und erhält umgehend die Bank-Koordinaten der Stiftung Theodora zugestellt. Diese Stiftung verfolgt seit 1993 das Ziel, das Leiden von Kindern im Spital und in spezialisierten Institutionen durch Freude und Lachen zu lindern. Jährlich schenken die Traumdoktoren auf tausenden Kinderbesuchen Lachen und Momente des Glücks.

www.facebook.com/carplanetgalliker

Der Streckenplan «Jeder Kilometer zählt!».

Der Streckenplan «Jeder Kilometer zählt!».

Daniel Schneller will 125 Kilometer zu Fuss gehen und damit gleichzeitig die Theodora Stiftung unterstützen. Bilder: pd

Daniel Schneller will 125 Kilometer zu Fuss gehen und damit gleichzeitig die Theodora Stiftung unterstützen.
Bilder: pd