Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Kalter Sex

Wie haben Fische Sex? Haben die überhaupt? Zugegeben, es ist wahrscheinlich nicht die Alles entscheidende Frage für das ultimative Glück. Aber dennoch beschäftigt sie unseren Familientisch.

Kolly_kleinSchuld daran ist der männliche Begleiter des einen weiblichen Nachwuchses. Wobei das Wort Begleiter auf die augenblickliche Situation nicht zutrifft. Der Begleiter ist für zehn Monate ins ferne Australien verschwunden und hat uns als Trost sein Aquarium hinterlassen. Mit den entsprechenden Pflege- und Fütterungsanweisungen. Diese werden offenbar sehr gut befolgt. Es herrscht zumindest ein fruchtbares Klima. Vergangene Woche schwammen plötzlich acht winzig kleine Babyfischchen an der Wasseroberfläche rum. Da sich in unserem Haushalt keine ausgewiesenen Fischspezialisten befinden, ging das grosse Rätselraten um Rasse des Zuwachses los. Antworten fanden wir zu jenem Zeitpunkt noch keine. Dafür staunten wir über das schnelle Wachstum der Winzlinge. Bereits einige Tage später ermöglichten die Fischkörper aufgrund von nun erkennbaren Farben die Diskussion um eine Zuordnung.

Zu jenem Zeitpunkt entdecken wir im Aquarium erneuten Nachwuchs. Schon wieder. Sieben Stück. Womit eine andere Frage akut beschäftigt. Wie geht das mit der Fortpflanzung bei Fischen vonstatten? Ein Blick in einschlägige Literatur lässt uns erblassen. Nicht weil die Fortpflanzung bei den meisten Fischen ausserhalb des Körpers stattfindet, die weiblichen Tiere hierfür ihre Eier im Wasser ablegen oder an Pflanzen, Steine oder Wurzeln kleben, damit das Männchen sein Sperma dann über diesen abgeben kann. Angst macht uns vielmehr die Tatsache, dass die Anzahl der Eier mehrere Millionen betragen und in mehreren Phasen gelaicht werden kann.

Ja, und Fische haben Sex. Der externen Befruchtung geht eine Art Begattungsritual voraus, bei der inneren kommt ein sogenanntes Gonopodium, die Begattungsflosse des Männchens zum Einsatz. Und falls jemand junge Fische will, E-Mail genügt. Linda Kolly

 

Tags: