Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Kirchenhandel verzögert sich

Perlen: Die Kirche St. Joseph in Perlen ist zwar verkauft. Vollzogen ist der Handel zwischen der katholischen Kirchgemeinde Buchrain-Perlen und der Serbisch Orthodoxen Kirche Luzern aber noch nicht.

hf. So schnell wie erwartet geht der Perler Kirchenhandel nicht vonstatten. An der Budgetversammlung der katholischen Kirchgemeinde Buchrain-Perlen informierten Kirchgemeindepräsident Peter Kaufmann und Kirchmeier Walter Graf über den Stand der Dinge. «Es ist noch offen, wann die Kosten-/Nutzenübergabe stattfindet,» erklärte Peter Kaufmann. Erst dann wird die erste Tranche von 600’000 Franken zur Zahlung fällig. Das ist die Hälfte des Verkaufspreises. Die andere Hälfte wird in drei Zahlungen zu je 200’000 Franken über drei Jahre bei einer Verzinsung von 1,5 Prozent entrichtet. Die Verzögerung sei auch darauf zurückzuführen, dass «2016 andere Themen im Vordergrund standen», erklärte Peter Kaufmann. Dazu gehörte wohl auch die Schaffung des Pastoralraumes Rontal, der am 20. November 2016 errichtet wurde.

Als Knackpunkt bei der Abwicklung des Kosten-/Nutzenübergangs bei der Kirche Perlen erwies sich die Regelung der Parkplatzfrage in Perlen. Sie ist kritisch bei den mehrmals jährlich stattfindenden überregionalen Grossveranstaltungen der Serbisch Orthodoxen Kirche. Dann reichen die zum Kirchenareal gehörenden Parkplätze nicht mehr aus, und es müssen benachbarte Grundstücke von Dritten belegt werden. «Das muss sauber vertraglich geregelt werden», erklärt Kirchmeier Walter Graf. Diese Vereinbarungen sind dann Bestandteil der Betriebsbewilligung, die von der Gemeinde Buchrain erteilt werden muss. Die umfangreiche Nutzungsvereinbarung mit den Parkplatznutzungsvorschriften für die Parkierungsflächen auf Nachbargrundstücken der Kirche sei jetzt bewilligungsreif ausgearbeitet, erklärt Graf. Er und Kirchgemeindepräsident Peter Kaufmann sind zuversichtlich, dass der Perler Kirchenhandel bis zu den Sommerferien 2017 definitiv abgeschlossen werden kann. Dann werden auch die Gelder in die Kasse der katholischen Kirchgemeinde Buchrain-Perlen fliessen.

2016 standen «andere Themen im Vordergrund», weshalb sich der Verkauf der Kirche St. Joseph in Perlen verzögert. Bild Archiv / vw.

2016 standen «andere Themen im Vordergrund», weshalb sich der Verkauf der Kirche St. Joseph in Perlen verzögert. Bild Archiv / vw.

Steuerfuss bleibt unverändert
pk. Die Kirchgemeindeversammlung genehmigte den Voranschlag 2017. Er schliesst mit einem Aufwand von 1,484 und einem Ertrag von 1,495 Millionen Franken und einem Gewinn von 11000 Franken. Der Verkauf des Kirchenzentrums Perlen würde zu einem Jahresgewinn von rund 600000 Franken führen. Der Steuerfuss bleibt wie bisher bei 0,27 Einheiten.
Die 66 anwesenden Stimmberechtigten stimmten auch der Bildung des Kirchgemeindeverbandes Rontal und dem entsprechenden Statut zu.