Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Klingender Adventskalender

Meggen: Der Weihnachtsmarkt am Samstag vor dem ersten Adventssonntag auf dem Dorfplatz und im Gemeindezentrum hat Tradition. Jung und Alt können sich auf ein vielfältiges Angebot freuen. Auch auf einen klingenden Adventskalender.

jp. Vor und im Gemeindezentrum herrschte emsiges Treiben. Vereine, Institutionen und Gewerbebetriebe haben ihre Stände auf dem Dorfplatz aufgestellt. Es duftete nach Magenbrot, Glühwein, Kaffee, Kerzenwachs und Tannästen. Der Weihnachtsmarkt ist ein Ort der Begegnung. Ein Glas Glühwein oder ein «Kaffee avec» luden zu einem gemütlichen Schwatz ein. Adventsgestecke, Weihnachtskarten, Krippenfiguren, Gestricktes und Gehäkeltes, Gebasteltes und kunstvoll Hergestelltes wurden zum Kauf angeboten. Es herrschte Vorweihnachtsstimmung.

Viele Stände lockten mit einer grossen Vielfalt an weihnächtlichen Angeboten zum Kaufen, Probieren oder Selbermachen.

Viele Stände lockten mit einer grossen Vielfalt an weihnächtlichen Angeboten zum Kaufen, Probieren oder Selbermachen.

Ein absoluter Hit war der Auftritt der Musikschule Meggen im Gemeindesaal. Vormittags und nachmittags lud sie zu einem “Klingenden Adventskalender“ von einer Stunde Dauer ein. In einem abwechslungsreichen Programm – illustriert mit 24 Kinderzeichnungen – wurde für jeden Adventstag ein musikalisches Intermezzo geboten: Singgruppen traten auf – Geigen- und Bratschentöne erklangen – Harfen und Querflöten spielten auf – drei Mädchen griffen am Klavier in die Tasten  – Blockflöten, Hörner und Celli sorgten für Abwechslung – Klarinetten spielten moderne Rhythmen – und ein Höhepunkt: ein Knabe interpretierte das  „Ave Maria“ souverän und gehaltvoll. Es war für Eltern, Grosseltern oder Musikinteressierte ein wahres Erlebnis. Hier im Bild die Singgruppen Singspatzen und Simsalasing sowie die Gruppe mit Harfen und Querflöten.

Ein absoluter Hit war der Auftritt der Musikschule Meggen im Gemeindesaal. Vormittags und nachmittags lud sie zu einem “Klingenden Adventskalender“ von einer Stunde Dauer ein. In einem abwechslungsreichen Programm – illustriert mit 24 Kinderzeichnungen – wurde für jeden Adventstag ein musikalisches Intermezzo geboten: Singgruppen traten auf – Geigen- und Bratschentöne erklangen – Harfen und Querflöten spielten auf – drei Mädchen griffen am Klavier in die Tasten – Blockflöten, Hörner und Celli sorgten für Abwechslung – Klarinetten spielten moderne Rhythmen – und ein Höhepunkt: ein Knabe interpretierte das „Ave Maria“ souverän und gehaltvoll. Es war für Eltern, Grosseltern oder Musikinteressierte ein wahres Erlebnis. Hier im Bild die Singgruppen Singspatzen und Simsalasing sowie die Gruppe mit Harfen und Querflöten.

16-meggendsc_0870

Was man aus Holz und anderen Materialien herstellen und gestalten kann, das zeigte Fredy Küng an seinem Stand: Engel, Rentiere, Tannenbäume, Krippenfiguren, Schafe, Ochsen, Esel …

Was man aus Holz und anderen Materialien herstellen und gestalten kann, das zeigte Fredy Küng an seinem Stand: Engel, Rentiere, Tannenbäume, Krippenfiguren, Schafe, Ochsen, Esel …

Viel Spass und Freude machte den Kindern das Gestalten von Weihnachtskarten beim MAPAKI-Atelier. Mit Eifer suchten sich die Kinder Klebemotive aus, um für ihren Götti oder ihre Gotte, für die Grosseltern oder für Mami und Papi eine schöne Weihnachtskarte kreieren zu können. Ein sinnvolles Freizeitangebot!

Viel Spass und Freude machte den Kindern das Gestalten von Weihnachtskarten beim MAPAKI-Atelier. Mit Eifer suchten sich die Kinder Klebemotive aus, um für ihren Götti oder ihre Gotte, für die Grosseltern oder für Mami und Papi eine schöne Weihnachtskarte kreieren zu können. Ein sinnvolles Freizeitangebot!

An einem anderen Stand präsentierten zwei Frauen beeindruckende Adventskränze und –gestecke mit aussergewöhnlichen Materialien. Eine Augenweide!

An einem anderen Stand präsentierten zwei Frauen beeindruckende Adventskränze und –gestecke mit aussergewöhnlichen Materialien. Eine Augenweide!

Das traditionelle Kerzenziehen beim Stand des Frauennetz.Meggen erfreute Jung und Alt.  Sie tauchten ihren Docht in flüssigen Kerzenwachs. Dann wurde der Docht zum Trocknen aufgehängt. Ein gleichmässiger Rhythmus ist wichtig: eintauchen –  kurz warten – herausziehen – abtropfen – auskühlen – wieder eintauchen etc.

Das traditionelle Kerzenziehen beim Stand des Frauennetz.Meggen erfreute Jung und Alt.
Sie tauchten ihren Docht in flüssigen Kerzenwachs. Dann wurde der Docht zum Trocknen aufgehängt. Ein gleichmässiger Rhythmus ist wichtig: eintauchen – kurz warten – herausziehen – abtropfen – auskühlen – wieder eintauchen etc.

Die Interessengemeinschaft Wiehnachtsmäärt Meggen (IGWEM) offerierte den Besucherinnen und Besuchern ein Glas Glühwein.

Die Interessengemeinschaft Wiehnachtsmäärt Meggen (IGWEM) offerierte den Besucherinnen und Besuchern ein Glas Glühwein.

Aktuelle Zeitung

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Razli Wetternachhersage

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop