Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

«KMU – eine vernachlässigte Spezies»

Gewerbeverein Ebikon vor 80. Geburtstag

Bemerkenswertes gab’s an der 79. Generalversammlung des Gewerbevereins Ebikon zu hören: Die Mitgliederzahlen wachsen weiter, der Rechnungsabschluss fiel auch dank erfolgreicher EBinova 2011 positiv aus und für den neu lancierten Lehrlingsparcours konnten einige Firmen gewonnen werden.

«Wir haben nach wie vor steigende Mitgliederzahlen», freute sich Beat Knapp, Präsident des Gewerbevereins Ebikon. Sechzehn Neueintritte gab’s im vergangenen Vereinsjahr. Knapp weiter: «Die EBinova 2011 war ein voller Erfolg. Das zeigt auch die Schlussabrechnung.» Über 40 000 Franken Gewinn resultierte aus der Gewerbeausstellung, die auf, in und um das Gelände der Emil Frey AG in Ebikon stattfand. Ein Teil dieses Geldes werde unter anderem für das 80-Jahr-Jubiläum im kommenden Jahr verwendet. Der Rest – so war von Finanzchef Sebastian Hermann zu erfahren – wird zurückgestellt für eine mögliche spätere Gewerbeausstellung. Dank dem sehr positiven EBinova-Abschluss konnte Hermann auch einen erfolgreichen Rechnungsabschluss 2012 präsentieren.

Weitere gute Kunde folgte zugleich. Immer wieder suchte der Vorstand des Gewerbevereins Ebikon intensiv nach neuen Kräften. In der Person von Thomas Abächerli aus Buchrain wurde er fündig.

Neu möchte der Gewerbeverein Ebikon einen Lehrlingsparcours in Zusammenarbeit mit der Schule Ebikon initiieren, analog wie ihn der Gewerbeverein Meggen bereits zum zweiten Mal durchführt. Einem ersten Aufruf von Beat Knapp folgten über 15 Firmen, ums sich am Lehrlingsparcours zu beteiligen. Gerne nimmt er, der Präsident, weitere Anmeldungen hierfür entgegen.

«Beim Erarbeiten meines Jahresberichtes für das 2012 konnte ich feststellen, dass die Themen, welche das Gewerbe und uns beschäftigen und betreffen, fast dieselben sind, wie jene der letzte drei bis vier Jahre», hielt Beat Knapp dann eingangs zu seinem Rückblick über das 2012 fest und fuhr fort: «Wir KMU’s sind eine politisch vernachlässigte Spezies, die dieses Land auch in schwierigen Zeiten am Leben hält. Wir fahren ein Formel 1-Rennen mit einer Seifenkiste. Würden wir Gewerbetreibende auf der Rennpiste so träge agieren wie die Politik auf akute wirtschaftliche und gesellschaftliche Auswüchse reagiert, könnten wir unsere Firmen kaum so gut in Fahrt halten und immer wieder aufs Podest fahren im Grossen Preis von Europa.» Knapp hielt sich auch über weitere Themen wie die Personenfreizügigkeit, Regulierungs-Gesetze, die EU, Kriminalität, Hooligans, Littering, Einkaufen im Ausland usw. auf. Er appellierte dort einzukaufen, «wo wir unser Geld verdienen und wo unsere Kunden profitieren.»

33 GewerbeEbikon1
Beat Knapp hatte erfreuliche und kritische Worte parat.

33 GewerbeEbikon2
Thomas Abächerli wird neu den Vorstand verstärken.