Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Kneippanlage wird redimensioniert

Naherholungsgebiet Feldhof in Gisikon soll aufgewertet werden

Die Kneippanlage, die der Gisiker Gemeinderat realisieren wollte, war umstritten. Jetzt präsentiert er eine abgespeckte Version. Im Vordergrund steht jetzt die Aufwertung des Naherholungsgebietes Feldhof.

375’000 Franken leistete die Eigentümerschaft der Neuüberbauung Feldhof zur Aufwertung des dortigen Naherholungsgebietes. Damit wollte der Gisiker Gemeinderat eine Kneippanlage realisieren und gab dies an der Gemeindeversammlung im November 2013 bekannt. Dabei wurden seitens der Gisiker Bevölkerung gewisse Vorbehalte angebracht und allfällige Nachfolgekosten in Frage gestellt. Jetzt liegt ein Projekt vor, das die Aufwertung des Naherholungsgebietes Feldhof in den Mittelpunkt stellt. Für deren Realisierung wie auch für den Unterhalt werden keine Steuergelder verwendet.

Attraktiver und grösser
Bei der Planung zum erwähnten Naherholungsgebiet wurden auch Inputs der Bevölkerung aufgenommen mit der Folge, dass die Kneippanlage etwas redimensioniert wurde. Das Projekt sieht vor, dass die Naturschutzzone von nationaler Bedeutung mit Weihern für Amphibien vergrössert und vom Kanton finanziert wird. Für die Schaffung eines zusätzlichen grösseren Naturweihers mit attraktivem Uferweg, einer Wassertretanlage und einem Armbad zum Kneippen, einem Rasenplatz für verschiedenste Spiele und Fitnessgeräte, sowie Sitzgelegenheiten und Bäume belaufen sich die Kosten auf rund 325’000 Franken. Davon entfallen gemäss Auskunft von Gemeinderat Josef Lötscher nur noch knapp 15’000 Franken auf die Kneippanlage.

Für Gisiker gratis
50’000 Franken stellt die Gemeinde für spätere Unterhaltskosten (jährlich zwischen 3000 bis 5000 Franken) zurück. Damit die Finanzierung auch in ferner Zukunft gewährleistet ist, soll eine Interessengemeinschaft gegründet werden, deren Mitglieder einen freiwilligen Einsatz oder einen jährlichen finanziellen Beitrag an den Unterhalt leisten. Ferner bezahlen auswärtige Besucher für den Zutritt zur Kneippanlage 5 Franken. Für Gisiker ist er kostenlos. An der Gemeindeversammlung vom 26. November 2014 wird über die Aufwertung des Naherholungsgebietes Feldhof abgestimmt. Sollte sie abgelehnt werden, muss die Gemeinde den Betrag von 375 000 Franken an die Eigentümerschaft der Feldhof-Überbauung zurück zahlen.

So soll das Naherholungsgebiet Feldhof nach der Aufwertung aussehen.

So soll das Naherholungsgebiet Feldhof nach der Aufwertung aussehen.