Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

«Königliche Hoheit» haut auf die Pauke

Ebikon: Ein Gerücht schlug im Vorfeld des 57. Bot der Rotsee-Zunft grosse Wellen. Die Zünftler liessen sich jedoch nicht in die Irre führen und tippten auf den richtigen Rotsee-Zunftmeister 2018, Stefan Aregger.

cek. Während des Nachtessens im Zentrum Höchweid machte das Rätselraten rund um den Rotsee-Zunftmeister die Runde. Verdächtig machten sich einige, die kurz vor dem Bot noch schnell den Coiffeur besucht hatten, um sich frisch frisieren zu lassen. «Er hat zweimal geschöpft», sagte jemand. Ein anderer: «Er sitzt am Tisch in der Mitte.» Das waren sehr «heisse» Tipps, wie sich später herausstellte.
Vorerst resümierte Toni Emmenegger, Präsident der Rotsee-Zunft, die tolle, vergangene Zeit mit Zunftmeister 2017, Kurt II. und seiner Ehefrau Barbara Schürmann sowie dem Weibelpaar Thomas und Esther Bannwart. Kurt II. verabschiedete sich kurz und bündig. Dann kündigte er an: «Wir produzieren Zunftmeister mit Top-Qualität.» Damit sprach er bereits auf seinen Nachfolger an, den er in einem humorvollen Kurzfilm porträtierte. Dabei kam zum Vorschein, dass der Rotsee-Zunftmeister 2018 handwerkliche Fähigkeiten und gute Familienkenntnisse sowie dank seiner Frau alle Termine im Griff hat.

Aus der «Dynastie Aregger»
Mit Applaus und Gratulationen wurde Stefan Aregger nach Bekanntwerden als neuer Rotsee-Zunftmeister überschüttet. Zusammen mit Weibel Bernhard «Bernie» Bucher gab er den Leitspruch für die nächste Fasnachtszeit bekannt: «De Steff & Bernie met de Fraue düend met Euch königlich uf Pauke haue.» Stefan I. stammt aus der «Dynas­tie Aregger». Sein Bruder Martin war 2014 Rotsee-Zunftmeister und seine Schwester Esther ist die Ehefrau des Weibels 2017, Thomas Bannwart. Aufgewachsen ist der heute 44jährige Stefan Aregger zuerst in Sursee und dann in Ebikon. Seine Frau Karin lernte er 2004 an der Kilbi in Ebikon kennen. Ein Jahr später heirateten die beiden. Die fünfköpfige Familie mit den Söhnen Robin und Colin sowie Tochter Beryl wohnt in Ebikon. Der neue Rotsee-Zunftmeister ist seit 2016 Inhaber der Firma Aregger + Schnarwiler AG, Sanitär Heizung Reparaturservice, in Eschenbach. Stefan Aregger ist aktives Mitglied der Gewerbevereine Ebikon und Eschenbach sowie seit 2008 der Rotsee-Zunft. Am 57. Bot wurde er als Dekorationschef wieder gewählt. Die damit verbunden Aufgaben werden nun übergangsweise andere übernehmen. Seit 2007 Mitglied der Rotsee-Zunft ist Zunftweibel 2018, Bernhard Bucher. Seit 2014 bekleidet er das Amt des Tintenknechts im Zunftrat.

Nicht Zunftmeister – sondern Bauchef
Ein Gerücht, das auf Facebook die Runde machte, zielte darauf ab, dass Patrick Imboden der neue Rotsee-Zunftmeister sein könnte. Dem ist bekanntlich nicht so. Patrick Imboden wurde – und das stimmt jetzt wirklich – neu als Bauchef bzw. Nachfolger von Alois Camenzind, in den Zunftrat gewählt. Die Interessen der Ehrenzünftler werden neu durch Toni Ruckli vertreten. Er übernimmt im Zunftrat die Nachfolge vom demissionierenden Walter Holl. Anlässlich des Bot fand ausserdem Armin Sticher nach einem Jahr als Kandidat Aufnahme in die Reihen der Zünftler. Als Kandidaten in die Rotsee-Zunft wurden Claudio Ceretti, Björn Krummenacher und Patrick Gunz aufgenommen. Traktandiert war am Bot auch ein neues Zunft-Gewand. Ein erster Vorschlag wird nun überarbeitet. So darf man denn gespannt sein, wie die Rotsee-Zünftler im 2019 auftreten werden. www.rotseezunft.ch

 

Die neuen Zunftkandidaten (v.l.) Patrick Gunz, Claudio Cerretti und Björn Krummenacher.

Die neuen Zunftkandidaten (v.l.) Patrick Gunz, Claudio Cerretti und Björn Krummenacher.

Trat als Bauchef aus dem Zunftrat zurück: Alois Camenzind.

Trat als Bauchef aus dem Zunftrat zurück: Alois Camenzind.

Der abgetretene Zunftmeister Kurt II. wurde von Zunftpräsident Toni Emmenegger zum Ehrenzunftmeister ernannt. Links im Bild: Barbara Schürmann. Rechts: Das Weibelpaar Esther und Thomas Bannwart.

Der abgetretene Zunftmeister Kurt II. wurde von Zunftpräsident Toni Emmenegger zum Ehrenzunftmeister ernannt. Links im Bild: Barbara Schürmann. Rechts: Das Weibelpaar Esther und Thomas Bannwart.

Mit Insignien und «königlich» ausgerüstet: Der neue Rotsee-Zunftmeister Stefan I. mit Ehefrau Karin Aregger (l.) und den Kindern Beryl, Colin und Robin (vorne) sowie Weibelpaar Bernhard «Bernie» Bucher mit Ehefrau Sabine Bucher und Tochter Leonie (hinten 2.v.l.).

Mit Insignien und «königlich» ausgerüstet: Der neue Rotsee-Zunftmeister Stefan I. mit Ehefrau Karin Aregger (l.) und den Kindern Beryl, Colin und Robin (vorne) sowie Weibelpaar Bernhard «Bernie» Bucher mit Ehefrau Sabine Bucher und Tochter Leonie (hinten 2.v.l.).

Rotsee-Zunftmeister 2018, Stefan I., und Weibel Bernhard «Bernie» Bucher präsentieren den Leitspruch für die nächste Fasnacht.

Rotsee-Zunftmeister 2018, Stefan I., und Weibel Bernhard «Bernie» Bucher präsentieren den Leitspruch für die nächste Fasnacht.