Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Königlicher Wortwechsel mit dem Volk

Küssnacht am Rigi: Ein grosser Hype um den belgischen König Philippe entstand nicht, als dieser an der Gedenkfeier seiner vor 80 verstorbenen Grossmutter, Königin Astrid teilnahm.

cek. Bereits morgens um 5 Uhr begannen Kurt Enz und Daniel Wiget vom Werkdienst mit den Vorbereitungen für die Gedenkfeier zum 80. Todestag von Königin Astrid – nach den Anweisungen von  Landschryber Wolfgang Lüönd. «Für uns ist das etwas Spezielles», sagten die beiden. Die ersten Besucher hatten sich bereits eineinhalb Stunden vor Eintreffen der königlichen Hoheit bei der Astrid-Kapelle eingefunden. «Sire» – so sei König Philippe zu begrüssen, wurde Frau und Mann aufgeklärt, falls es zu einem näheren Vis-à-vis oder Handshake mit ihm komme. Damit das geduldige Warten in brütender Hitze alle unbeschadet überstanden, verteilte die Polizei Mineralwasser. Dann endlich fuhr König Philippe mit seinem 12-jährigen Sohn Gabriel in einem BMW X5 vor, eskortiert von Sicherheitsleuten und Begleitpersonen in zwei weiteren Fahrzeugen. Kaum ausgestiegen, begrüsste Bezirksammann Michael Fuchs  die königlichen Hoheiten mit einem Hofknicks par excellence.
Unentwegt wurde fotografiert mit Kameras, Fotoapparaten und Smartphones. Die rund 200 Besucherinnen und Besucher wollten jede Sekunde festhalten: von der Kranzniederlegung bis zur Gedenkfeier bei der Astrid-Kapelle. Diese wurde nach einem Plan des belgischen Architekten Paul Rome und unter der Leitung des einstigen Küssnachter Baumeisters Johann Gambaro gebaut. Für den Bau wurden ausschliesslich belgische Materialien verwendet. Eingeweiht wurde sie ein Jahr nachdem Astrid von Schweden, Königin der Belgier, in einem Autounfall verunglückte. «Ich war in der dritten Klasse, als dieser Unfall passierte. Die Lehrerin erzählte uns darüber», verriet Rosmarie Büeler aus Brunnen.

König Philipp bei der Begrüssung der Bezirksräte.

König Philipp bei der Begrüssung der Bezirksräte.

König Philipp und Sohn Gabriel legten eine Gedenkminute ein.

König Philipp und Sohn Gabriel legten eine Gedenkminute ein.

Geschenk des Bezirks
Unter den Gästen der Gedenkfeier war auch die 66jährige Jeaninne Mottart aus dem belgischen Hoeselt, die bereits zum siebten Mal die 700 Kilometer lange Strecke von Küssnacht nach Tongeren im Rahmen der Aktion «Lienemientje» ab dieser Woche zurück legte und Geld für die Kinderkrebsstiftung VZW sammelt. Vom Bezirk Küssnacht erhielt sie 300 Franken spendiert.

Die Polizei verteilte Mineralwasser an die Besucher.

Die Polizei verteilte Mineralwasser an die Besucher.

Kurt Enz (l.) und Daniel Wiget legten den roten Teppich aus.

Kurt Enz (l.) und Daniel Wiget legten den roten Teppich aus.

Text und Bild cek.