Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Höhepunkt

Leider haben wir zu
Ihrer Suche nach ‚Herbstgefühle‘ keine Treffer gefunden. Sagt Duden online, und fragt gleich nach: «Oder meinten Sie: Heimatgefühle?» Ich fass es nicht. Seit über 130 Jahren gilt Duden als die massgebliche Instanz für alle Fragen zur deutschen Sprache und Rechtschreibung.

Kolly_klein

 

 

 

Und kennt das Wort «Herbstgefühle» nicht, was so viel heisst, dass es nicht existiert. Dabei haben sich berühmte Dichter schon vor Urzeiten damit befasst, Filme gibt es auch. Und in meinem familiären Umfeld sind Herbstgefühle derzeit schwer angesagt. Die heissen allerdings Depressionen und werden im gleichen Atemzug mit Sch…wetter, Depronebel und Auswandern genannt.
Mein mütterlicher Ratschlag, sich doch an den bunten Blättern zu erfreuen, statt sich über das Wetter zu ärgern, weil es ohnehin nichts nützt, vermag die Mienen keineswegs zu erhellen. Obschon gerade das angesichts des frühzeitigen Eindunkelns sehr willkommen wäre und alles von Energiesparen redet. Stattdessen schalten die düsteren Mienen die Lampen ein und versetzen das Haus in umfassende Festbeleuchtung, als gelte es, den scheidenden Sommer in die vier Wände zu holen. Oder zumindest den Frühling.
Allerdings machen sich deswegen noch lange keine Frühlingsgefühle breit. Dieses Wort kennt der Duden. Das erstaunt nicht wirklich. Es geht ja auch um Verlieben und Fortpflanzung. Ein Thema, das uns Menschen brennend interessiert. Vor allem im Lenz spielen die Hormone verrückt, weil das länger werdende Tageslicht das Gemüt positiv beeinflusst und die Produktion körpereigener Glücksdrogen ankurbelt. Die kürzer werdenden Tage sorgen für das Gegenteil. Stimmt zwar, aber der Herbst hat es dennoch faustdick hinter den Ohren. Nun schiessen die Hormone. Betrachtet man den Testosteronspiegel im Zyklus der Jahreszeiten, ist er in dieser Jahreszeit am stärksten ausgeprägt und hat im September seinen Höhepunkt. Das hat einen einfachen Grund: Die Natur will, dass es Babys warm haben. Werden jetzt Kinder gezeugt, kommen sie im Sommer zur Welt. Na also. Von wegen Wonnemonat Mai.

linda.kolly@rigianzeiger.ch

Tags:  ,