Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Konzert des «Chor der Nationen Luzern»

Buchrain: Am 19. Juni tritt im Namen der «Aktionswoche Asyl» der «Chor der Nationen Luzern» unter der Leitung seines Dirigenten und Artistic Director Bernhard Furchner in der Kirche St. Agatha auf.

111-Chor_der_Nationen

red. Der «Chor der Nationen Luzern» ist aus dem regen Chorgeschehen der Innerschweiz nicht mehr wegzudenken. Zum ersten Mal trat er 2009 am Eröffnungskonzert zur Woche der Religionen im KKL Luzern als Integrationsprojekt auf.
Das Konzept des Chor der Nationen, den es neben Luzern auch in Bern, Glarus und Zürich gibt, ist bestechend und sein Name Programm: Die Lieder seines Repertoires stammen aus verschiedenen Nationen und werden in der jeweiligen Originalsprache gesungen – dies ist für die Sängerinnen und Sänger oft eine zungenbrecherische Herausforderung. Doch gerade diese sprachliche Vielfalt kombiniert mit dem Reichtum an Klangfarben macht jeden Auftritt des Chors zu einem einzigartigen Erlebnis. Begleitet wird der Chor von einem Instrumentalensemble mit Piano, Violine, Bass und Percussion, welches ebenfalls international zusammengesetzt ist.

Die Hälfte der rund 100 Sängerinnen und Sänger des «Chor der Nationen Luzern» kommt aus einem andern Land Europas wie Spanien, England, Frankreich Italien usw. oder einem andern Kontinent, aus Ländern wie Bolivien, Guatemala, Kuba, Nigeria, Angola, dem Kongo, dem Iran, Taiwan, den Philippinen usw. Alle mussten geografische Grenzen überwinden, um in die Schweiz zu kommen, einige von ihnen, weil in ihrem Land Krieg herrscht oder Verfolgung droht. Viele finden im Chor eine neue Heimat und wertvolle soziale Kontakte, die sie multikulturell pflegen und schätzen.
Stellvertretend für die andern Chormitglieder sagt eine Sängerin: «Durch das gemeinsame Singen dieser Lieder begegnen wir einander und öffnen uns für den Reichtum der Musik aus den verschiedenen Kulturen. So entstehen Freundschaften über soziale Klassen und Ethnien hinweg, und Grenzen werden überwunden.»

Sonntag, 19. Juni , 19 Uhr, Kath. Kirche Buchrain
Zu diesem Konzert laden ein: Katholische Pfarreien Buchrain-Perlen, Ebikon und Root; Reformierte Kirche Buchrain-Root; Kulturforum Buchrain
Eintritt frei, Türkollekte, anschliessend an das Konzert Einladung zum Apéro und zur Begegnung.