Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Koordinierte umweltverträgliche Wäremversorgung

Region: Der regionale Teilrichtplan Wärme für Luzern Nord und Ost tritt in Kraft. Der Regierungsrat hat das Konzept für eine räumliche Koordination bedeutender Abwärmequellen genehmigt.

jb. Der regionale Teilrichtplan Wärme Luzern Nord und Ost wurde vom Gemeindeverband und regionalen Entwicklungsträger LuzernPlus in Zusammenarbeit mit dem Kanton und den betroffene Gemeinden ausgearbeitet. Nun hat der Regierungsrat hat den Teilrichtplan genehmigt.

Der Teilrichtplan Wärme soll die Nutzung der regional bedeutenden Abwärmequellen räumlich koordinieren. Mit der Energieplanung wird eine ressourcenschonende und umweltverträgliche Wärmeversorgung gefördert. Dadurch lassen sich der anteilsmässig noch sehr hohe Verbrauch an fossilen Brennstoffen sowie der damit verbundene Ausstoss an Treibhausgasen erheblich reduzieren. Die dazu erforderlichen Effizienzmassnahmen und die vermehrte Nutzung lokaler Wärmequellen stärken letztlich die lokale Wertschöpfung und mindern den Abfluss finanzieller Mittel ins Ausland.
Durch das Definieren von räumlich präzise festgelegten Massnahmegebieten wird die angestrebte Wärmeversorgung gebietsweise vorgegeben. Gebietsbezogene Wärmeverbundprojekte betreffen die Gemeinden Buchrain, Dierikon, Ebikon, Emmen, Root und die Stadt Luzern. Weitere Effizienzmassnahmen sind auch für die Gemeinden Gisikon, Honau und Inwil vorgesehen. Der regionale Teilrichtplan hat behördenverbindliche Wirkung.