Rigi Anzeiger

Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 36 185, mit 40 000 Leserinnen und Lesern, und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Kreatives Schaffen entdecken und erleben

Meggen: 21 Künstlerinnen und Künstler laden am Samstag, 16. und Sonntag, 17. Juni von 10 bis 18 Uhr zu einer Entdeckungs- und Erlebnistour durch ihre Ateliers und Ausstellungsorte ein. Im Schloss Meggenhorn, im Benzeholz und in der Artothek werden in Sonderausstellungen Werke zeitgenössischer Kunst aus der Megger Sammlung gezeigt.

Das Organisationsteam (v.l.): Vorne: Edith Müller-Crapp; Verena Wiemann; Bettina Tilton; Jenny Kälin; Mitte: Renata Boog; Lucie Heskett-Brem; Maite Fortuny; Gisela Wohlgemuth; Odile Petitpierre; Stefan Wohlgemuth; Silvia Cavegn Troxler. Hinten: Edy Decurtins; Helene Beltracchi; Wolfgang Beltracchi; Eduard Kloter; Leo Bovet; Claudia Limacher. Nicht auf der Photo: Catrine Bak; Louis Brem und Bruno Fischer (Atelier Rolf Brem); Thomas Erni; Anna Maria Glaudemans; Yves Scherer.

Das Organisationsteam (v.l.): Vorne: Edith Müller-Crapp; Verena Wiemann; Bettina Tilton; Jenny Kälin; Mitte: Renata Boog; Lucie Heskett-Brem; Maite Fortuny; Gisela Wohlgemuth; Odile Petitpierre; Stefan Wohlgemuth; Silvia Cavegn Troxler. Hinten: Edy Decurtins; Helene Beltracchi; Wolfgang Beltracchi; Eduard Kloter; Leo Bovet; Claudia Limacher. Nicht auf der Photo: Catrine Bak; Louis Brem und Bruno Fischer (Atelier Rolf Brem); Thomas Erni; Anna Maria Glaudemans; Yves Scherer.

jp. Die «MOAT, Meggen Offene Atelier Tour» ist bereits ein Begriff. Ein attraktives Ereignis. Eine Besonderheit, die viele Kunstinteressierte zu packen und begeistern vermag. Ein Organisationsteam des Vereins «MOAT» mit Präsidentin Bettina Tilton hat in monatelanger Vorbereitungsarbeit drei Touren zu den Ateliers und Ausstellungsräumen der Kunstschaffenden geplant, die untereinander verbunden sind. Auf einem informativen Tourenplan, welcher der «Gmeindsposcht» beigelegt war, ist die grosse Tour eingezeichnet, die von einem Oldtimer-Postauto bedient wird, ein Kleinbus verkehrt auf der langen Tour und eine Pferdekutsche ist zum Schloss Meggenhorn unterwegs. Die VBL fahren nach den an den Haltestellen aufgeführten Zeiten. Als Eintritt und «Fahrkarte» für Kutsche, Busse und VBL haben die beteiligten Künstlerinnen und Künstler kreative Buttons geschaffen. Diese Buttons werden an verschiedenen Verkaufsstellen in Meggen angeboten: im Vorverkauf zum Preis von sechs Franken und an den beiden «MOAT»-Tagen für je zehn Franken. Zum Sammeln eignen sich besonders die handgemalten Original-Buttons, die in den Ateliers zum Einzelpreis von zwanzig Franken gekauft werden können. Ein kleines Werk wird Wolfgang Beltracchi in seinem Atelier zugunsten der «MOAT» versteigern. Natürlich können die MOAT-Touren auch per Fahrrad oder zu Fuss absolviert werden. Kunst in der Langsamkeit geniessen, ein besonderes Vergnügen.

Bettina Tilton mit Selbstbildnis und Blumenfeld.

Bettina Tilton mit Selbstbildnis und Blumenfeld.

Wir haben der Präsidentin des Vereins MOAT, Bettina Tilton, selber Kunstmalerin, ein paar Fragen zum bevorstehenden Event gestellt:

Mit viel Engagement und Aufwand hat ein Team von Megger Künstlerinnen und Künstlern die 2. Meggen Offene Atelier Tour (MOAT) organisiert. Welches sind die Ziele dieser Aktion?
Wir möchten mit dieser zweitägigen Aktion den Meggerinnen und Meggern, aber auch der Bevölkerung in der Region rund um Luzern die Vielfalt und Originalität der Kunstschaffenden in Meggen näherbringen. Gleichzeitig möchten wir uns der Kritik unserer Besucher stellen und im Austausch unser Schaffen vertiefen und präzisieren.

Was ist das Besondere an diesem Event?
Viele Künstlerinnen und Künstler präsentieren eine themenorientierte Auswahl der aktuellen Werke am Entstehungsort im eigenen Atelier. Dadurch können sich Besucher ein Bild über die Entstehung der Exponate, die eingesetzten Techniken und die Entstehungsgeschichten der Werke machen.

21 Kunstschaffende, das Schloss Meggenhorn, die Galerie Benzeholz und die Artothek öffnen am Samstag, 16. und Sonntag, 17. Juni 2018 zwischen 10 und 18 Uhr ihre Ateliers und Ausstellungsräume. Was gibt es zu sehen und erleben?
Zur Ausstellung kommt ein bunter Strauss gestaltender Kunst inklusive Skulpturen, Grafiken, Bilder in verschiedensten Techniken, Scherenschnitte, Masken, Schmuck etc. Gleichzeitig können Besucher die verschiedenen Materialien und Techniken, die zum Einsatz kommen, sehen und erleben und so ein tieferes Verständnis gewinnen für das selber Gesehene und das von den Künstlern Gefühlte.

Welche Vorbereitungen treffen die Künstlerinnen und Künstler im Hinblick auf die offene Atelier Tour?
Die Künstlerinnen und Künstler haben in vielen Monaten der Vorbereitung ihre eigenen Exponate thematisch ausgewählt und komplementär zu den Arbeiten aller an MOAT beteiligten Künstler arrangiert, so dass ein möglichst breites Spektrum der bildenden Kunst gezeigt wird. Um eine entspannte Inaugenscheinnahme der Werke zu ermöglichen, wurden verschiedene Transportmöglichkeiten zu den einzelnen Künstlern organisiert, so dass alle Besucher ohne zusätzlichen Transportaufwand die Tour geniessen können.

Was erhoffen sich die Kunstschaffenden von der Begegnung mit der Bevölkerung?
Hauptziel der Initiative ist die interaktive Präsentation des eigenen Schaffens, die Freude am künstlerischen Gestalten und das Vermitteln dieser Freude an alle Besucherinnen und Besucher der zweiten Megger Offene Atelier Tour. Gleichzeitig möchten wir bei allen Besuchern die Neugier an der eigenen Kreativität wecken und diese ermuntern, sich selbst künstlerisch bildgebend auszudrücken.

Auf www.moat-meggen.jimdo.com sind hilfreiche Informationen wie ein interaktiver MOAT-Tourplan zu finden. Das MOAT-Team wünscht allen Besucherinnen und Besuchern einen Atelier-Rundgang mit lebendigen Begegnungen und eine spannende Auseinandersetzung mit Farben und Formen.

Aktuelle Zeitung

Leserbilder Sommer 2018

Leserbilder Sommer 2018

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Kolumne

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop