Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Kuh Jona vererbt gute Gene

Zuchtfamilienschau auf Josef Emmeneggers Hof in Udligenswi

Der Zweiermatt-Bauer Josef Emmenegger aus Udligenswil hat mit der Zuchtfamilie von Kuh Jona seine Viehzuchtarbeit vorgestellt.

Die Nachzuchtgruppe von Jona (l.) mit ihren vier Töchtern.

Die Nachzuchtgruppe von Jona (l.) mit ihren vier Töchtern.

Im Rahmen der vom Schweizer Braunviehzuchtverband in der ganzen Schweiz organisierten Zuchtfamilienschauen machte auch Josef Emmenegger aus Udligenswil mit seiner weiblichen Zuchtfamilie mit. In diesen Schauen, die praktisch immer auf den Zuchtbetrieben präsentiert werden, geht es darum, festzustellen, was eine Stammkuh, wie hier Jona, an ihre Nachkommen weitergibt und ob die Nachkommen, dem vom Verband gesetzten Zuchtziel entsprechen. Züchterisch entscheidend ist jedoch, dass der Züchter den Viehtyp im Stall hat, der am besten auf seinen Betrieb passt und mit diesen Tieren möglichst kostengünstig produzieren kann. Dazu zählen vor allem einfache, gesunde, fruchtbare und langlebige Tiere. Mit dem Braunvieh kann dieses Ziel über die Brown Swiss- oder über die Original Braunvieh- Genetik erreicht werden. Den dritten Weg gibt es aber auch, nämlich die Rückkreuzung mit dem Zweinutzungstyp Original Braunvieh.

Genau diesen Weg hat Emmenegger für seine Zucht gewählt, wie das auch die Zuchtfamilie von Jona bestens illustriert. Die heute 12-jährige Stammkuh Jona kaufte Emmenegger als Kalb bei Martin Reichlin in Vitznau. Ihre Mutter war eine Brown Swiss Kuh, während ihr Vater Jordan bereits ein reiner Original Braunviehstier war, der aus der Galluslinie stammte. Emmenegger führte nun die Verdrängungskreuzung mit OB- Blut weiter. Ihre älteste Tochter hat Vöris als Vater, dann gings weiter mit Vento und seinem Sohn Venti. Die ersten drei Töchter von Jona gehen somit auf Väter zurück, die aus der bekannten Ural-Winzer-Linie kamen. Den Abschluss der Töchterschau bildete das Rind Jri mit dem aus der Galluslinie stammenden Vater Manitou.

Die Rückkreuzungen mit OB-Blut brachten den von Emmenegger gewünschten Zuchterfolg, der auch mit der Beurteilung vom Experten bestätigt wurde, denn er klassierte die Zuchtfamilie in der A-Klasse mit guten 80 Punkten. Damit bestätigten die Töchter von Jona ihre Leistungsbereitschaft in Kombination mit einem substanzbetonten und gesundem Körperbau, sowie guten Euterqualiäten.

Josef Emmenegger präsentierte eine überzeugende Zuchtfamilie.

Josef Emmenegger präsentierte eine überzeugende Zuchtfamilie.