Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Kunstvoller Schulanfang in Dierikon

Dierikon 105 Kinder starteten am Montag das neue Schuljahr mit Tetra-Pack-Kunstwerken und einem erfrischenden Lied.

cek. «Haltet Sorge zu den jüngsten Kindern», wandte sie die Schulleiterin in Dierikon, Gabriella Bulgari an die älteren Schülerinnen und Schüler. Mit den jüngsten Kindern meinte sie insbesondere die Kindergärter und Erstklässler. Gemeinsam feierten sie den Start ins neue Schuljahr. Klassenweise durften sie aus leeren Tetra-Packungen Kunstwerke bauen. Der Sinn dieser Aufgabe bestand darin, etwas gemeinsam zu schaffen, was dem neuen Motto der Schule Dierikon, «Metenand erreiched mer vell», entsprach.

Gemeinsam mit den Lehrpersonen studierten die Kinder auch ein Lied ein, das sie im Nu auswendig konnten: «Metenand god alles besser. Metenand wird vieles guet. Ei Hand grifft die ander. Nor so gets Läbesmuet.»

Auch Gemeinderätin Carmen Giotto wohnte diesem Anlass bei. Ihr Fazit: «Ich bin begeistert von dieser Form von Schulanfang, wo alle Kinder Gemeinsamkeit von Beginn an erleben können.»

Das Jahresmotto  «Metenand erreiched mer vell» hängte zwischen den Bäumen.

Das Jahresmotto «Metenand erreiched mer vell» hängte zwischen den Bäumen.

Der Turm der 5./6. Klasse B hatte sich in zwei Objekte verwandelt.

Der Turm der 5./6. Klasse B hatte sich in zwei Objekte verwandelt.

3./4. Klasse B bei der Präsentation ihres Tetra-Kunstwerkes.

3./4. Klasse B bei der Präsentation ihres Tetra-Kunstwerkes.

Das Kunstwerk der 3./4. Klasse A blieb auch stehen.

Das Kunstwerk der 3./4. Klasse A blieb auch stehen.

5. und 6. Klässler (A) mit ihren Tetra-Werken.

5. und 6. Klässler (A) mit ihren Tetra-Werken.

1./2. Klasse B bauten weniger in die Höhe, dafür in die Breite.

1./2. Klasse B bauten weniger in die Höhe, dafür in die Breite.

Die 1./2. Klasse A hatten fein säuberlich die Tetra-Packungen aufeinander gelegt.

Die 1./2. Klasse A hatten fein säuberlich die Tetra-Packungen aufeinander gelegt.

Die 3./4. Klasse B mit zwei gestapelten Werken.

Die 3./4. Klasse B mit zwei gestapelten Werken.

Bangten um ihr Kunstwerk: Die 3./4. Klasse A.

Bangten um ihr Kunstwerk: Die 3./4. Klasse A.

 Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse B stapelten hoch hinauf.

Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse B stapelten hoch hinauf.

Diese 3.- und 4. Klässler türmten auf.

Diese 3.- und 4. Klässler türmten auf.

Eine andere 1. und 2. Klasse beim Bau ihres Turmes.

Eine andere 1. und 2. Klasse beim Bau ihres Turmes.

Kinder der 1. und 2. Klasse B völlig konzentriert auf ihr Kunstwerk.

Kinder der 1. und 2. Klasse B völlig konzentriert auf ihr Kunstwerk.

Ob das gut kommt? Schülerinnen und Schüler der 5./6. Klasse B beim Stapeln von leeren Tetra-Packungen.

Ob das gut kommt? Schülerinnen und Schüler der 5./6. Klasse B beim Stapeln von leeren Tetra-Packungen.

Freudestrahlend zeigten sich die Kindergärtner.

Freudestrahlend zeigten sich die Kindergärtner.

Die ABC-Schützen stellten sich vor.

Die ABC-Schützen stellten sich vor.

Die Kinder umrahmt von ihren Eltern versammelten sich auf dem Schulhausplatz.

Die Kinder umrahmt von ihren Eltern versammelten sich auf dem Schulhausplatz.

Auch die Jüngsten hatten ein Werk hingezaubert.

Auch die Jüngsten hatten ein Werk hingezaubert.