Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Landverkauf mit höherem Geldsegen

Root: Der Verkauf des Grundstückes Nr. 1344 im Oberfeld kommt am 5. Juni 2016 an die Urne. Stimmt die Bevölkerung dem zu, wird die Gemeinde um mehr als fünf Millionen Franken reicher.

Visualisierung der Schulanlage Oberfeld mit der geplanten Erweiterung (links im Bild).Bild pd.

Visualisierung der Schulanlage Oberfeld mit der geplanten Erweiterung (links im Bild).Bild pd.

cek. Das Grundstück Nr. 1344 liegt bergseits der Schulanlage Oberfeld, eingebettet zwischen dem Bäumli- und Ledibach, umfasst eine Fläche von 34 369 Quadratmeter und ist im Besitze der Einwohnergemeinde Root sowie zweier Erbengemeinschaften. Ein bewilligter Gestaltungsplan liegt vor. Inzwischen sind auch die Käufer bekannt, die das Grundstück erwerben wollen: Das Konsortium Oberfeld, das sich aus den Firmen Jego AG aus Hünenberg, Jost Arnold Immobilien AG aus Allenwinden, Rust Immobilien AG und Tobias Hürlimann Immobilien AG – beide aus Walchwil – zusammensetzt. Sie wurden nach einem zweistufigen Bieterverfahren evaluiert. Der mit ihnen vereinbarte Verkaufspreis beträgt 25,5 Millionen Franken. Die Gemeinde Root rechnet für ihren Grundstückanteil mit einem voraussichtlichen Buchgewinn von 14,8 Millionen Franken. Budgetiert war für 2016 ein Buchgewinn von 9 Millionen Franken und Sondersteuern von 557 000 Franken. Durch den Verkauf resultieren dementsprechend Mehreinnahmen von etwas mehr als 5,8 Millionen Franken – vorausgesetzt die Stimmberechtigten heissen am 5. Juni den Verkauf des Grundstückes an der Urne gut.

Schulhauserweiterung
Ebenfalls am 5. Juni hat Roots Stimmbevölkerung über einen Sonderkredit von 3,7 Millionen Franken für die Erweiterung der Schulanlage Oberfeld zu befinden. Der Grund ist der Bedarf an zusätzlichen Schulräumen. So soll die Schulanlage um zwei Primarschulzimmer und einem Kindergarten ergänzt werden. Das geschieht mittels einem Anbau. Für diesen betragen die Baukosten 3,7 Millionen Franken.
Sowohl über den Sonderkredit wie auch über den Verkauf des Grundstückes Nr. 1344 wird der Gemeinderat anlässlich der Gemeindeversammlung vom 18. Mai ausführlich informieren und Fragen beantworten.

Aktuelle Zeitung

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Razli Wetternachhersage

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop