Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

«Lasst Euch vom Fasnachts-Virus infizieren!»

Ebikon: Der gesellschaftliche Teil des 56. Bots der Rotsee-Zunft startete mit fröhlichem Rätselraten und endete ausgelassen in der Runde der Zunftmeister-Familie 2017.

cek. Die Wetten um den Rotsee-Zunftmeister und -Weibel liefen heiss. Zirka 200 ausgefüllte Zettel hatte Alt-Zunftmeister Peter Mühlebach in seinem «Wettbüro» im Zentrum Höchweid auf einem Tisch stapelweise geordnet ausgelegt. Herold Andreas Stübi war einer der ersten, der sich für die favorisierten Namen interessierte. Ihm folgte alsbald Kurt Schürmann. Zu diesem Zeitpunkt ahnte der Spion des Rigi Anzeiger in keiner Weise, dass er der neue Zunftmeister 2017 ist. Auch dann nicht, als der zurückgetretene Präsident Jörg Bucher mit Zunftmeister 2016, Andreas III., eine Adaption der «Happy Day»-Sendung vorführte. In diesem suchten sie das neue fasnächtliche Oberhaupt von Ebikon in der Schule, in einem Reisebüro, in Banken, bei der Gemeindeverwaltung und wurden fündig in einem VBL-Bus. Die Freudenrufe und der Applaus für den Zunftmeister 2017, Kurt Schürmann, waren danach überwältigend.

Fasnachtsfreude verbreiten
Die ersten Worte, die Kurt II. sagte: «Es stimmt nicht, dass ich mich für das Zunftmeisteramt beworben habe.» Damit sprach er das Interview in der vergangenen Ausgabe des Rigi Anzeiger mit dem zurückgetretenen Rotseezunft-Präsidenten Jörg Bucher an, bei dem einige Antworten geflunkert waren. Was sicher stimmt und der neue Präsident Toni Emmenegger äusserte: «Kurt Schürmann ist ein Macher durch und durch.» Ein eingefleischter Fasnächtler ist er auch. Zudem ist er der zweite Rotsee-Zunftmeister aus Buchrain. Zusammen mit seiner Ehefrau Barbara Schürmann-Marfurt sowie dem Weibelpaar Thomas Bannwart und Esther Aregger wird er unter dem Motto «Fäschte, Freud ha, intrigiere. Lönd Euch vom Äbiker Fasnachtsvirus infiziere!» sicher viel fasnächtliche Freude verbreiten.

Geehrt und neu aufgenommen
Bereits während des geschäftlichen Teils wurde Jörg Bucher, der fünf Jahre als Präsident der Rotseezunft an der Spitze stand, ehrenvoll und mit Standing Ovation verabschiedet. Unbestritten war die Wahl seines Nachfolgers Toni Emmenegger, der später souverän durch die Inthronisation. Sie fand erstmals während des gesellschaftlichen Teils des Bot statt. Emmenegger oblag auch die würdige Verabschiedung des Zunftmeisters 2016, Andreas IIl., seiner Ehefrau Claudia Seifert und Weibelpaar Toni und Marianne Wimmer, die Ebikon in einen fasnächtlichen Tiefenrausch versetzt hatten. Neu bekleidet im Zunftrat das Amt des Umzugchefs Paolo Chiodo. Als Neuzünftler wurde Patrick Achermann und Zunftkandidat Armin Sticher – beide aus Ebikon – aufgenommen. Standartenträger der Rotseezunft ist neu Ueli Kuhn. In einer der nächsten Ausgaben wird der Rigi Anzeiger das Rotsee-Zunftmeisterpaar wie auch den neuen Präsidenten näher porträtieren.

Strahlen Fasnachtsfreude aus: Das Zunftmeister-Paar 2017, Kurt II. und Barbara Schürmann (r.) und das Weibelpaar Thomas Bannwart und Esther Aregger.

Strahlen Fasnachtsfreude aus: Das Zunftmeister-Paar 2017, Kurt II. und Barbara Schürmann (r.) und das Weibelpaar Thomas Bannwart und Esther Aregger.

Toni Emmenegger verabschiedete würdevoll den Zunftmeister 2016, Andreas III., und sein Gefolge.

Toni Emmenegger verabschiedete würdevoll den Zunftmeister 2016, Andreas III., und sein Gefolge.

Analysierten die Wettzettel: (v.l.) Peter Mühlebach, Andreas Stübi und Kurt Schürmann.

Analysierten die Wettzettel: (v.l.) Peter Mühlebach, Andreas Stübi und Kurt Schürmann.

Trägt künftig die Standarte der Rotseezunft: Ueli Kuhn.

Trägt künftig die Standarte der Rotseezunft: Ueli Kuhn.

Die neuen Gesichter in der Rotseezunft: (v.l.) Umzugschef Paolo Chiodo, Zunftkandidat Armin Sticher und Neuzünftler Patrik Achermann.

Die neuen Gesichter in der Rotseezunft: (v.l.) Umzugschef Paolo Chiodo, Zunftkandidat Armin Sticher und Neuzünftler Patrik Achermann.