Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Lebenssraum für bedrohte Arten geschaffen

Risch Rotkreuz: 510 Hochstammbäume, 1380 einheimische Sträucher, 10 Prozent Magerwiesen – der Verein Landschaft und Ökologie Risch Rotkreuz (LÖRR) hat für die Vernetzung ökologischer Flächen bereits zahlreiche Massnahmen umgesetzt. Infotafeln sollen die Bevölkerung für die Natur sensibilisieren.

Objekttafel ökologisches Element: Obstgarten

Objekttafel ökologisches Element: Obstgarten

red. Der Verein «Landschaft und Ökologie Risch Rotkreuz» (LÖRR) hat sich zum Ziel gesetzt, die Vernetzung von ökologischen Ausgleichsflächen in der Gemeinde Risch zu fördern. Nach der Gründung des Vereins im Jahr 2011 wurde die Planung eines Vernetzungsprojekts über das gesamte Gemeindegebiet in Auftrag gegeben. Die aus diesen Grundlagen resultierenden Massnahmen sind nun weitgehend umgesetzt worden. Es wurden viele Blumenwiesen neu angesät. In diesem Jahre werden in der ganzen Gemeinde Risch mehr als 10% der landwirtschaftlichen Fläche als Magerwiesen oder extensive Ausgleichflächen bewirtschaftet. Insgesamt wurden in den bisherigen drei Jahren rund 510 Hochstammbäume neu gesetzt und 1380 einheimische Sträucher neu angepflanzt. Mit Kleinstrukturen wurden Lebensräume für gefährdete Tierarten geschaffen. Damit leisten die Landwirte einen wesentlichen Beitrag zur Aufwertung unserer Landschaft und zur Förderung der Artenvielfalt in unserer Region.

Der Verein will nun die Bevölkerung über die getroffenen Massnahmen und den Nutzen informieren. Zu diesem Zweck wurden an ausgewählten Stellen verschiedene Informationstafeln angebracht. Mit einer kurzen Beschreibung wird der Leser über den Lebensraum von bedrohten Tierarten informiert. Zudem erhält die Bevölkerung mit einfachen Erklärungen einen guten Einblick in die Lebensgrundlage von einheimischen Tier- und Pflanzenarten.

Der Verein führt am Sonntag, 7. Juni, eine öffentliche Feldbegehung durch. Unter fachkundiger Führung lernen die Teilnehmer viele typische Pflanzenarten einer Blumenwiese kennen. Treffpunkt: am 7. Juni um 13.30 Uhr beim Restaurant Bauernhof in Rotkreuz (mit einem Fahrrad ausgerüstet). Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung an (stefan.probst@datazug.ch) ist erwünscht.

Infotafeln  über das Vernetzungsprojekt Risch-Rotkreuz

Infotafeln über das Vernetzungsprojekt Risch-Rotkreuz