Rigi Anzeiger

Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 36 185, mit 40 000 Leserinnen und Lesern, und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Lieblich, fröhlich und königlich unterwegs

Ebikon: «De Steff & de Bernie met de Fraue düend met Euch königlich uf Pauke haue!», lautet bekanntlich der Leitspruch von Rotsee-Zunftmeister Stefan I. und Weibel Bernie Bucher. Königlich ist auch ihr Fahrzeug, das ihnen die Emil Frey AG Ebikon für die zahlreichen Besuche bei Wagenbaugruppen, Guuggenmusigen, Heimen, Schulen, Kindergärten usw. zur Verfügung stellte.

cek. Eingehüllt in ein glänzendes, rotes Tuch stand das Fahrzeug am 28. Dezember 2017 bei der Emil Frey AG in Ebikon parat. Sachte zog Geschäftsführer Markus Hesse das grosse Stoffstück weg. Zum Vorschein kam ein weisser Opel Insignia. Ein Lächeln zog sich über die Gesichter von Rotsee-Zunftmeister Stefan I. und Weibel Bernie Bucher. Sie genossen den Anblick, der sich ihnen bot. Sie galt insbesondere dem königlichen Design, die das Äussere schmückte und von der Firma Simaprint in Ebikon umgesetzt wurde. Der liebliche und fröhliche König im langen, roten Mantel oder im Pyjama ist ein besonderer Hingucker. Er wird in verschiedenster Form, so etwa als Button, vor und während der Fasnacht in Ebikon noch mehr in Erscheinung treten. Rassig und edel, so fand Bernie Bucher das neue Fahrzeug und stellte nach einer ersten Sitzprobe fest: «Die Musik hört sich königlich an.» Über die Vorzüge des Opel Insignia klärte ihn Verkaufsleiter Maurizio Timperio auf. Da begeisterte Bucher, der das Fahrzeug steuern wird, vor allem die Lichtausstattung. «Der Bordcomputer lässt sich sogar mit dem Natel verbinden», offenbarte er begeistert. Rotsee-Zunftmeister Stefan I. fühlte sich sofort wohl, als er zuerst auf dem Beifahrer- und daraufhin auf einem der hinteren Sitze Platz nahm.

Bodenständig und «chrampfender» Chef
Kommenden Samstag findet die Inthronisationsfeier des Rotsee-Zunftmeisters Stefan I. statt. Über ihn war schon einiges zu lesen (siehe auch das Porträt auf www.rotseezunft.ch). Bekanntlich ist immer das spannend, was offiziell nirgends geschrieben steht. So gilt Stefan I. allgemein als sehr bodenständig und aus Insiderkreisen war zu erfahren, dass der Inhaber der Firma Aregger + Schnarwiler AG – Sanitär Heizung Reparaturservice in Eschenbach, keineswegs als Chef nur im Büro sitzt, sondern selber auch anpackt und Kunden besucht. Hat er einmal ein «Wehwehchen», beisst er lieber auf die Zähne, als das zu zeigen. So geschehen auch kurz vor der Fahrzeugübergabe. Da hat er sich unglücklicherweise tags zuvor ein Bein verknackst und am Morgen darauf konnte er kaum aufstehen. Mit etwas Bewegung gelang es ihm dann doch. Auf allgemeinen Rat hin, das Bein einzusalben, fragte er dann noch: «Was ist eine Wallwurz-Salbe?» Aus seiner Kindheit ist bekannt, dass Stefan I. und sein Bruder Martin Aregger gerne Indianer spielten. Ihre Schwester Esther hätten sie dann gerne an einen Marderpfahl gebunden – und natürlich danach auch wieder befreit. Aus neuerer Zeit ist über den Rotsee-Zunftmeister bekannt, dass er die Zunftgruppe «Spitze Zungen»mit einem Essen erpresst habe, damit sie bei ihm auftrete. Im Pfife-Club, der 1994 aus damaligen Ebikonern Jungwächtlern gegründet wurde, ist Stefan I. bekannt dafür, dass er «jeden Seich» mitmacht und auch anzettelt. Das wiederum hat zur Folge, das er öfters den «Rotseelauf» zu spüren bekommt. Was der «Rotseelauf» ist? Ein sehr leidsames Ritual, bei dem nicht bekannt ist, ob Stefan I. dann jeweils auch auf die Zähne beisst.

Markus Hesse zog sachte das rote Tuch weg. Bild cek

Markus Hesse zog sachte das rote Tuch weg. Bild cek

Der Opel Insignia mit seinem königlichen Design. Bild cek

Der Opel Insignia mit seinem königlichen Design. Bild cek

Den Schlüssel erhielt Weibel Bernie Bucher (r.) von Maurzio Timperio im Beisein von Verkaufsleiter Tony Müller (l.) und Rotsee-Zunftmeister Stefan I. überreicht.  Bild cek

Den Schlüssel erhielt Weibel Bernie Bucher (r.) von Maurzio Timperio im Beisein von Verkaufsleiter Tony Müller (l.) und Rotsee-Zunftmeister Stefan I. überreicht. Bild cek

Lieblich und fröhlich ziert der kleine König das Fahrzeug.  Bild cek

Lieblich und fröhlich ziert der kleine König das Fahrzeug. Bild cek

Aktuelle Zeitung

Leserbilder Sommer 2018

Leserbilder Sommer 2018

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Kolumne

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop