Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Luzerner Gemeinden und ihre Leistungen live erleben

Region: Über 60 Gemeinden im ganzen Kanton Luzern beteiligen sich am Aktionstag «WIRken für alle» und zeigen am 28. Oktober 2017 auf vielfältige Art, was sie für die Einwohnerschaft leisten. Acht Gemeinden des Rontal und Rigiland machen ebenfalls an diesem WIRkentag – so wird er in verkürzter Version auch genannt – mit.

pd./cek. Anlass für den Aktionstag war eine Bachelorarbeit an der HSLU. Sie kam zum Schluss, dass sich die Mitarbeitenden, die Politik und die Organe einer Gemeinde viel positiver einschätzen, als es die breite Bevölkerung tut. So initiierte der Gemeindeschreiberverband des Kantons Luzern GSV den Aktionstag «WIRken für alle» auf beispielhafte Art. Das zeigt die Website www.wirken-für-alle.ch, die den Aufbau der Kampagne zeigt und auf sämtliche Aktivitäten und Veranstaltungen der einzelnen Gemeinden hinweist.

Die Dienstleistungen einer Gemeindeverwaltung stehen unter anderem am 28. Oktober im Fokus des Aktionstages «WIRken für alle». Bild pd

Die Dienstleistungen einer Gemeindeverwaltung stehen unter anderem am 28. Oktober im Fokus des Aktionstages «WIRken für alle». Bild pd

Blick in die Verwaltung und mehr
Im Normalfall macht der Besuch bei einer Gemeindeverwaltung vor dem Schalter halt. Doch das soll am 28. Oktober nicht der Fall sein. Bürgerinnen und Bürger sollen an diesem Tag offene Türen vorfinden, die Infrastrukturen und Dienstleistungen näher kennen lernen. Behördenvertreter und Mitarbeitende der Verwaltung werden vor Ort Rede und Antwort stehen. Einige Gemeinden stellen zugleich die Wasserversorgung vor. Da kann sogar ein Pumpwerk besucht werden. In Root macht auch die Feuerwehr mit, weiht neue Fahrzeuge ein. Die ARA Rontal am Mühleweg 4 hat ebenfalls ihre Türen geöffnet. Meggen richtet am Aktionstag seinen Fokus auf Themen wie Lehrbetrieb, Energieeffizienz, Digitalisierung, Weinkultur und Kunstsammlung. Für Erfrischung und Stärkung zwischendurch ist bei den verschiedenen Gemeinden am 28. Oktober gesorgt. Nachfolgend sind die Aktivitäten der Gemeinden Buchrain, Dierikon, Ebikon, Gisikon, Greppen, Meggen, Root und Udligenswil zum Aktionstag «WIRken für alle» näher vorgestellt:

 

1 - Buchrain

Zwischen 9 und 12 Uhr werden folgende Rundgänge und Besichtigungen angeboten:
–    Im Gemeindehaus an der Hauptstrasse 18 werden die verschiedenen Dienstleistungen näher vorgestellt.
–    In der Bibliothek an der Hauptstrasse 12 ist das Modell Schulraumerweiterung Hinterleisibach ausgestellt.
–    Die Jugend- und Familienberatung stellt die Jugendarbeit im Jugendlokal Freedom im Schulzentrum Dorf vor.
Ferner:
In der Zeit von 10 bis 15 Uhr finden laufend Führungen in der ARA Rontal am Mühleweg 4 in Root statt.

Gemeindehaus Buchrain

Gemeindehaus Buchrain

 


 

2 - Dierikon

Zwischen 11 und 14 Uhr können die Gemeindeverwaltung, die Schule, Tagesstrukturen, das Feuerwehrlokal und der Werkdienst sowie die Mitarbeitenden besser kennen gelernt werden. Der Rundgang kann an jedem der aufgeführten Orte gestartet und die Räume können individuell besichtigt werden.

 


 

 

3 - Ebikon

Einen Rundgang mit Wettbewerb hat die Gemeinde Ebikon für den 28. Oktober vorbereitet. Dieser führt vom Gemeindehaus (Riedmattstrasse 14) zum Werkhof (Dorfstrasse 15) über das Jugendhaus Phönix (Gesellschaft & Soziales, Lindenhof) zu den Tagesstrukturen des Schulhaus Zentral (Schulhausstrasse 2). Im Haus Känzeli des Zentrums Höchweid (Wydenhofstrasse 2) gibt es auch Speis und Trank. Der Rundgang ist zwischen 10 bis 15 Uhr begehbar. Drei Preise werden unter jenen Personen verlost, die den Wettbewerb mit fünf Fragen zu den einzelnen Stationen, korrekt lösen. Teilnahmeschluss ist der 31.Oktober 2017.

Jugendhaus Phönix

Jugendhaus Phönix

 


 

 

 

4 - Gisikon

Einen Postenlauf mit kulinarischen Überraschungen von 9 bis 15 Uhr wartet auf Besucherinnen und Besucher in Gisikon. Der Postenlauf führt über folgende «Stationen»: Gemeindeverwaltung, Zentrum Mühlehof, Schule, Grillstelle, Rontaler Höhenweg, KneippGarten, Ludothek, Kinderland, Werkhof, ARA und Feuerwehr-Depot. Gestartet werden kann an einer x-beliebigen Station.

Zentrum Mühlehof mit Gemeindeverwaltung

Zentrum Mühlehof mit Gemeindeverwaltung

 


 

 

5 - Greppen

Greppen verbindet den WIRkentag – wie er in Kurzform auch genannt wird – mit einem Umweltschutztag. So führen jeweils ab 9.30 und 11 Uhr Mitarbeitende durch das Gemeindehaus und zeigen Dienstleistungen auf, die erbracht werden. Treffpunkt: Foyer Gemeindehaus.  Zugleich stehen Mitarbeitende von 9 bis 12 Uhr im Gemeindehaus für Fragen zur Verfügung.
Ab 10 Uhr findet zudem ein geführter Rundgang mit der Wasserversorgung Greppen durch das Wasserpumpwerk Riedhof statt. Treffpunkt: Vor dem Gemeindehaus Greppen.
Aus Anlass des Umweltschutztages können ausserdem von 9 bis 12 Uhr Sperrgut, Möbel, Alteisen, Inertstoffe und alte, fahrtüchtige Velos für Afrika auf dem Parkplatz vor dem Gemeindehaus abgegeben werden. Gebühren werden pauschal erhoben.
Im «Festbeizli» beim Gemeindehaus Greppen können sich Besucherinnen und Besucher ab 9 Uhr verpflegen lassen.

 


 

 

6 - Meggen

Ein abwechslungsreiches Programm hat die Gemeinde Meggen zusammengestellt. Sie präsentiert sich von 9 bis 15 Uhr auf dem Dorfplatz und im Gemeindehaus als attraktiver Lehrbetrieb und als kompetenter Dienstleister für die Bevölkerung. Dabei kann Frau und Mann sich vor Ort mit acht Lernenden der Gemeinde unterhalten und mittels Videobotschaften erfahren, wie die jungen Damen und Herren ihre Ausbildung erleben. Die Gemeinde Meggen stellt ausserdem das Personal, die Fahrzeuge und Maschinen des Bereiches Werkdienst und Liegenschaften ebenfalls auf dem Dorfplatz vor.
Ferner werden im Gemeindehaus präsentiert:
Foyer EG: Förderprogramm Energie der Gemeinde Meggen: Energieberatungen, Gebäudesanierungen, Ersatz Haushaltsgeräte, erneuerbare Energie, Mobilität.
1. Stock, Steueramt: LuTax, elektronische Steuererklärung (E-Filling), der neue, kundenfreundliche Schalters des Steueramtes.
1. Stock, Gemeinderatszimmer: GEO-Portal im Internet, ÖREB (Dieser Kataster ist das zuverlässige, offizielle Informationssystem für die wichtigsten öffentlich-rechtlichen Eigentumsbeschränkungen), Leitungskataster, Zonenplan, Gefahrenkarte, Gemeindepläne.
Foyer EG: Kunstsammlung der Gemeinde mit Kunstvermittlung, Kataloge, Rätsel, Online-Sammlung der Artothek
Im Foyer EG des Gemeindehauses werden ausserdem Schloss- und Schaumwein, Bücher, Memory und Jasskarten der Gemeinde verkauft.
Speziell für Kinder gibt es Spiele in der Ludothek (EG Gemeindehaus) und ein Gumpi-Schloss auf dem Dorfplatz.

Die Lernenden in den Bereichen Werkdienst und Liegenschaften der Gemeinde Meggen: (v.l.) Christian Sigrist, Johannes Brunner und Angelo Scherer (alle Werkdienst) sowie Tim Berndt (Liegenschaften).

Die Lernenden in den Bereichen Werkdienst und Liegenschaften der Gemeinde Meggen: (v.l.) Christian Sigrist, Johannes Brunner und Angelo Scherer (alle Werkdienst) sowie Tim Berndt (Liegenschaften).

 


 

 

7 - Root

Zum «Tag der offenen Tür» lädt am 28. Oktober die Gemeinde Root. Dann können von 10 bis 15 Uhr das Gemeindehaus, der Werkdienst, die Tagesstrukturen, die ARA sowie die Spielgruppe am Wilweg 3 besichtigt werden. Das hat die Gemeinde gewürzt mit ein paar Attraktionen bei dem die Feuerwehr auch eine Hauptrolle spielt.

Nachfolgend das Programm in Stichworten:
•    Rundgang durch das Gemeindehaus mit Quiz
•    Festwirtschaft mit Wurst und Brot für alle
•    Fahrzeugeinweihung der neuen Feuerwehrfahrzeuge um 11.30 Uhr auf dem Schulhausplatz
St.Martin
•    Brandschutzvorführung für die Besucher und Infostand der Feuerwehr Root, Gisikon und Honau
•    Individueller Rundgang durch die ARA Rontal, Mühleweg 4, von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr
•    Unterhaltung mit der Kleinformation Blasius
•    Hüpfburg auf dem Schulhausplatz St. Martin
•    Spiel und Spass für die Kinder in den Räumlichkeiten der Tagesstrukturen und der Spielgruppe
•    Littering-Parcours

ARA Rontal

ARA Rontal

 


 

 

8 - Udligenswil

Ein interessanter, historischer Dorfrundgang wird in Udligenswil angeboten. Die Führungen finden jeweils ab 9.15 und 11 Uhr statt und dauern 1,5 Stunden. Treffpunkt: Vor dem Gemeindehaus.
Umrahmt von einem speziellen Programm können Besucherinnen und Besucher auch einen interessanten Einblick in das Reservoir Sonnmatt und die Betriebsleitstelle mit Stufenpumpwerk Bühlmatt von 8 bis 13 Uhr erleben.