Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Macchi-Areal: Endlich

Root: Am Mittwochmorgen wurde das über 13 000 Quadratmeter grosse Macchi-Areal im Oberfeld für 6,5 Millionen Franken versteigert
cek. Über die Rontal Park AG (früher Macchi Auto AG) ist im Frühling 2015 der Konkurs eröffnet worden. Am Mittwoch wurden die beiden Grundstücke Nr. 551 und 552 mit über 13 000 Quadratmeter Fläche versteigert. Rund 60 Personen nahmen teil, darunter Roots Gemeindepräsident Heinz Schumacher und Gemeindeschreiber André Wespi als Beobachter.
Martin Scherrer von der ZESAG Sachverwalter AG in Emmenbrücke meinte zum Objekt: «Büro- und Gewerbegebäude sind in einem sehr schlechten Zustand und nicht gebrauchsfähig.». Bei der Versteigerung wurden nur mündliche Angebote mit Namensangaben akzeptiert. Ein schriftliches oder ein Mindestangebot lag nicht vor. Mit 2 Millionen Franken eröffnete der erste Bieter. Ein Vertreter der VBL stieg bei 3,8 Millionen ein und bot bis 6,05 Millionen Franken mit. Übrig blieben noch die Creafonds AG aus Sursee und Matter und Partner GmbH Luzern. Bei 6,5 Millionen Franken erhielt erstere den Zuschlag.
Die Creafonds AG, Sursee, ist eine Immobilien-Anlagegesellschaft und investiert in nachhaltige Rendite- und Entwicklungsobjekte. Verwaltungsratspräsident, Daniele Obino bekundete, man wolle  einen Teil des erworbenen Grundstückes für ein eigenes Projekt nutzen. Für den Rest werde er zuerst mit der VBL das Gespräch suchen.  Wie bereits bekannt, sucht die VBL einen Standort für ihren neuen Bus-Hub, nachdem derjenige in Ebikon nicht umgesetzt werden kann. «Das Grundstück verdient auf jeden Fall eine gute Nutzung», betonte Joerg N. Furrer, Geschäftsführer der Creafonds AG. Roots Gemeindeschreiber André Wespi verriet, dass die Gemeinde mit der Creafonds AG bereits gute Erfahrungen gemacht habe, so habe sie beispielsweise die neue Wohnüberbauung an der Giebelstrasse in Root realisiert. Gemeindepräsident Heinz Schumacher erachtet es nun als wichtig, «dass nun endlich auf dem Macchi-Areal etwas geschieht.»

Dieses trostlose Bild des Macchi-Areals ist bald Vergangenheit. Bild RG

Dieses trostlose Bild des Macchi-Areals ist bald Vergangenheit. Bild RG