Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Mädchen und Jungs praktizieren Fairplay

Fussballspielen im Schmiedhofpark in Ebikon erwünscht

Das Strassenfussball-Projekt «Laureus Street Soccer» machte auf der Freizeitparkanlage Schmiedhof in Ebikon halt. Jetzt wünschen die Kids, dass hier weiter Fussball gespielt werden darf.

Vergangenen Mittwochnachmittag: Rund 80 Kinder der Primarschule erschienen zum Turnier. Gabi Felber Bürkli, soziokulturelle Animatorin FH der jufa ist begeistert vom Grossandrang. Sie agiert als Spielleiterin. «So etwas hätte ich mir als Kind auch gewünscht», äussert sich der für das Ressort Bildung zuständige Gemeinderat Ruedi Kaufmann, der mit dem Spiel am runden Ball aufgewachsen ist.
Das «Laureus Street Soccer»-Turnier unterscheidet sich vom typischen Fussball bereits durch das 18 auf 13 Meter grosse, mobile Spielfeld. Einen Schiedsrichter gibt es nicht. Die Kids können sich selber Fairplay-Punkte geben. «Spielt fair, gebt euch die Hand», weist Gabi Felber die jungen FussballspielerInnen an. Mädchen sind am Turnier wohl in der Minderheit vertreten, lassen sich aber von den zumeist fussballerfahrenen Knaben nicht beeinflussen. Gelassen nehmen beispielsweise Nora Achermann und Nuria Justi – beide 10-jährig – vom Team «rote Pfoten» hin, dass sie gegen das «Dream Team» verloren haben: «Fussball ist ein cooler Sport. Spass haben und dabei sein ist für uns das Wichtigste». Am Samstag erscheinen zwanzig Oberstufenschüler und Schulabgänger zur Austragung des zweiten Turniers. Kaum fertig, wollen die Mädchen unbedingt weiter spielen.

Anlage zum Fussballspielen?
Auch ausserhalb der Turniere wurde das Fussballfeld rege benutzt. Die jufa erhielt viele positive Rückmeldungen, auch von Eltern. Der Wunsch der Kinder, dass weiterhin im Schmiedehofpark gekickt werden darf, blieb bei Gabi Felber nicht ungehört. Allerdings kostet ein mobiles Spielfeld, wie das die Laureus-Stiftung zur Verfügung stellt, eine paar tausend Franken.

Die Kids der Primarschule mögens fair.

Die Kids der Primarschule mögens fair.

Soccer 1

Die Oberstufenschüler und Schulabgänger wollen auch nach dem Turnier weiterspielen.

Die Oberstufenschüler und Schulabgänger wollen auch nach dem Turnier weiterspielen.

Soccer 4

Nora Achermann (l.) und Nuria Justi – der Spass am Spiel zählt.

Nora Achermann (l.) und Nuria Justi – der Spass am Spiel zählt.

Das erste Turnier hatte zahlreiche ZuschauerInnen.

Das erste Turnier hatte zahlreiche ZuschauerInnen.

Auch für Tischfussball blieb Zeit.

Auch für Tischfussball blieb Zeit.