Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Manege frei für die Feuerwehr

Ebikon: Wenn die Feuerwehr zur Agathafeier einlädt, dann ist eines gewiss: Sie findet immer mit einer aussergewöhnlichen Umrahmung statt und als Gast macht es Spass dabei zu sein – auch wenn ein kleiner Teil des Abends von ernster Natur ist.

cek. Den Feuerwehren ist es zu gönnen, wenigstens einen Abend lang zu feiern. Der Pikettdienst ist selbstverständlich auch dann gewährleistet. Bei der Feuerwehr Ebikon-Dierikon ist es so, dass immer zwei Einsatzgruppen mit der Organisation der Agathafeier beauftragt sind. Nicht selten starten ihre Vorbereitungsarbeiten schon ein Jahr zuvor. Für die diesjährige Agathafeier unter dem Motto «Zirkus» waren die Einsatzgruppen 13 und 21 unter der Leitung von Oberstleutnant (Vizekommandant) Fabian Castilla und Leutnant Daniel Graf verantwortlich. Die Feuerwehrangehörigen und Gäste wurden vor dem Pfarreiheim in Ebikon von zwei Lamas begrüsst. Über der Tür stand eine grosse Giraffe als Dekoration. Mit Popcorn ausgerüstet begaben sich die Gäste durch eine Zeltöffnung, die aus Feuerwehrschläuchen bestand. Der Saal des Pfarreiheimes war in eine Zirkuskuppel verwandelt worden. In einer kleinen Arena spazierten weisse Tiger vor der Bühne umher. Äffchen machten Kapriolen über den Köpfen der Redner und den Gästen. Elefanten warteten auf ihren grossen Auftritt. Natürlich waren diese Tiere nicht echt, dennoch begeisterte die Atmosphäre im Zirkuszelt.

Über 3000 Stunden Einsatz
74 Angehörige – darunter neun Frauen – zählt zurzeit die Feuerwehr Ebikon-Dierikon. Im Jahresrückblick zeigte Kommandant Martin Marfurt auf, dass sie über 3200 Stunden im Einsatz waren. Dazu kamen noch Kursbesuche, Weiterbildungen und Dienstleistungen dazu. «Das Kader und die ganze Mannschaft der Feuerwehr Ebikon-Dierikon steht auf einem hohen Ausbildungsstand und pflegt die Detailarbeit. Wir sind jederzeit für jede Art von Ernstfall gerüstet», ergänzte Marfurt. Gemeinderätin Susanne Troesch-Portmann zollte der Feuerwehr hohe Anerkennung und betonte, dass diese ein unverzichtbarer Bestandteil der Blaulichtorganisationen sei.
Beförderungen und Verabschiedungen
An der Agathafeier wurden folgende Feuerwehrangehörige geehrt: Für 10 Dienstjahre: Sdt Kilian Amrein, Sdt. Michael Thalmann, Sdt. Marco Lussi. Für 15 Jahre: Wm Mirco Bieri, Wm Roger Jeker, Lt Roland Kunz, Lt André Gerig. Für 25 Dienstjahre: Wm Hanspeter Schöpfer. Für 30 Dienstjahre: Oblt André Wiltschek. Im Speziellen erwähnte Martin Marfurt, dass Beat Heimgartner und Roland Bucher per 11. Mai 2016 zu Korporalen sowie Oliver Bründler zum Oberleutnant und Ausbildungschef befördert wurden. Bei den Verabschiedungen standen vor allem jene von Lt Markus Dubach (19 Dienstjahre), Wm Hanspeter Schöpfer (25 Dienstjahre) und Oblt André Witschek (30 Jahre!) im Mittelpunkt.
Zur Unterhaltung boten die Einsatzgruppen 13 und 21 eine adaptierte «Schwanensee»-Einlage und ein Ski-Apéro-Gaudi mit «Vreni Schneider» als Sängerin. Der Berner Komiker Martin Sumi lockerte die Stimmung zusätzlich auf. Lob an der Agathafeier erhielt nebst der Feuerwehr auch Alois Eugster (Eugster Fest Organisation) aus Inwil für seine ausgezeichnet zubereiteten Speisen.

Erschien dem Motto entsprechend: Markus Dubach, der nach 19 Dienstjahren verabschiedet wurde.

Erschien dem Motto entsprechend: Markus Dubach, der nach 19 Dienstjahren verabschiedet wurde.

Roland Bucher und Catherine Hold mit den Lamas. Bild zVg

Roland Bucher und Catherine Hold mit den Lamas. Bild zVg

Trat im «Zirkus» auf: Der Berner Komiker Martin Sumi. Bilder cek

Trat im «Zirkus» auf: Der Berner Komiker Martin Sumi. Bilder cek

Ski-Apéro-Gaudi mit «Vreni Schneider» als Sängerin.

Ski-Apéro-Gaudi mit «Vreni Schneider» als Sängerin.

30 Jahre für die Feuerwehr Ebikon-Dierikon im Einsatz: André Wiltschek.

30 Jahre für die Feuerwehr Ebikon-Dierikon im Einsatz: André Wiltschek.

Wurde für 25 Dienstjahre geehrt: Hanspeter Schöpfer (2.v.l.) mit Vizekommandant Fabian Castilla (l.), Four Kristina Möller und Kommandant Martin Marfurt.

Wurde für 25 Dienstjahre geehrt: Hanspeter Schöpfer (2.v.l.) mit Vizekommandant Fabian Castilla (l.), Four Kristina Möller und Kommandant Martin Marfurt.

 

Aktuelle Zeitung

Leserbilder Sommer 2016

Leserbilder Sommer 2016

Leserbilder Sommer 2016

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop