Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Massnahme gegen wildes Parkieren

Georges Thalmann, Präsident Baugenossenschaft Fildern Ebikon

Im Fildernpark in Ebikon ist das Parkieren seit Jahren ein Problem. Für die rund 105 Wohneinheiten reichen die vorhandenen Garagen- und Aussenplätze nicht aus. Die Baugenossenschaft Fildern Ebikon will nun unter dem Kinderspielplatz eine Tiefgarage mit rund 60 Parkplätzen realisieren. Wir haben bei Georges Thalmann, Präsident Baugenossenschaft Fildern Ebikon, nachgefragt.

georger thalmann

Georges Thalmann, die Baugenossenschaft Fildern will eine Tiefgarage im Gebiet Fildern beim Kindergarten erstellen. Wie viele Parkplätze werden entstehen?
Die geplanten maximal 60 Parkplätze werden den Mietern zur Verfügung gestellt und entsprechend zugeteilt. Damit wollen wir das zunehmende wilde Parkieren verhindern. Viele Haushalte besitzen ein eigenes Auto, nicht selten kommt ein Firmenauto dazu, ein Fahrzeug für den Nachwuchs. Abgesehen von Besucherinnen und Besuchern.

Also eine Massnahme zur Verkehrsberuhigung?
Ja. Wir sehen das als Folge der bereits durch die Gemeinde realisierten Massnahmen wie Strassenverengungen oder 30er-Zone. Hier die Parkplätze unterirdisch anzulegen, bedeutet eine klare Aufwertung des Quartiers.

Insgesamt wollen Sie rund 12,5 Millionen Franken investieren; gleichzeitig sollen auch die bestehenden Wohnbauten der Genossenschaft renoviert werden. Was wird erneuert?
Für die Tiefgarage setzen wir rund zwei Millionen Franken ein. Die übrigen Gelder werden investiert in neue Dächer, Fenster, Storen und eine neue Heizungsanlage, die an das Fernwärmesystem von Renergia angeschlossen werden soll. Auch grössere Balkone werden realisiert.

Wann wird der Baustart für die Tiefgarage erfolgen?
Wenn alles optimal läuft, sollten wir diesen Herbst starten können. Die Renovationsarbeiten laufen teilweise bereits. Sie werden insgesamt über einen zeitraum von 4 bis 5 Jahren angelegt.

 

Vorstand gewählt
An der 32. Generalversammlung wurde Kaspar Lang, Buchrain, für den im November 2012 verstorbenen Werner Bär in den Vorstand gewählt. Dieser setzt sich zusammen aus Georges Thalmann, Präsident, Marcel Neuenschwander, Robert Isler, Roman Fischer.

 

Ein zweiter Kindergarten
Die Gemeinde Ebikon will im Quartier Fildern einen zweiten Kindergarten realisieren. Dieser soll den Betrieb im Auugst 2014 aufnehmen können. Die Baugenossenschaft Fildern hat das Architekturbüro Cerutti Partner Ebikon mit der Ausarbeitung einer entsprechenden Studie beauftragt. Geplant ist ein Anbau an den bestehenden Kindergarten. Gemäss Marcel Neuenschwander, Filialleiter Ebikon, liegt diese Studie zur Überprüfung beim Bauamt, um nach einer entsprechenden Weiterbearbeitung dem Gemeinderat zugestellt zu werden. «Es wäre ideal, könnten die Bauarbeiten hierfür zusammen mit jenen für die Tiefgarage starten. So liessen sich Synergien optimal nutzen», hofft Georges Thalmann.