Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Max Hess wird neuer Gemeindpräsident

Dierikon: Max Hess wird Gemeindepräsident und Daniel Schnider Gemeinderat von Dierikon. Beide wurden in stiller Wahl gewählt.

Red. In stiller Wahl wurde Max Hess, CVP, als Gemeindepräsident gewählt. Er ist bereits seit 1. September 2012 Gemeinderatsmitglied. Er tritt nun auf den 1. September 2015 die Nachfolge von Hans Burri an.

Max Hess, Gemeindepräsident, Dierikon

Max Hess, Gemeindepräsident, Dierikon

Ebenfalls in stiller Wahl wurde Daniel Schnider, parteilos, als Gemeinderat gewählt. Er tritt auf den 1. September 2015 die Nachfolge von Max Hess, welcher in stiller Wahl als Gemeindepräsident gewählt wurde.

Daniel Schnider, Gemeinderat, Dierikon

Daniel Schnider, Gemeinderat, Dierikon

Der Gemeinderat Dierikon hat nach dem Rücktritt von Hans Burri die Ersatzwahl des Gemeinderates und des Gemeindepräsidenten für den Rest der Amtsdauer 2012 – 2016 angeordnet. Es wurde auf die Möglichkeit des stillen Wahlverfahrens aufmerksam gemacht. Die Frist zur Einreichung von Wahlvorschlägen für die stille Wahl lief am 27. April 2015, 12 Uhr, ab. Innert der gesetzten Frist sind zwei Wahlvorschläge von der CVP Dierikon und einem unabhängigen Komitee eingereicht worden: Somit sind Max Hess als Gemeindepräsident und Daniel Schnider als Gemeinderat von Dierikon in stiller Wahl für den Rest der Amtsdauer 2012–16 gewählt.

Max Hess, geboren 1961, lebt seit beinahe 30 Jahren in Dierikon und weist eine sehr lange politische Erfahrung auf. Zuerst als Mitglied des Urnenbüros, dann als Mitglied der Rechnungsprüfungskommission. In den Jahren 2000 bis 2010 war er Präsident der Schulpflege und ist seit 2012 Mitglied des Gemeinderates. Er wohnt mit seiner Partnerin im Bläsihus und hat zwei erwachsene Söhne. Er war lange Jahre am Luzerner Kantonsspital leitender Fachmann für medizinisch technische Radiologie und sachverständiger für Strahlenschutz. Er ist bei der Dörfli-Zunft Dierikon als Präsident tätig und engagiert sich im Weiteren seit Jahrzehnten auch auf Bundesebene in Fach- und Berufsvereinigungen im Bereich Radiologie, Nuklearmedizin und Strahlenschutz.

Daniel Schnider, geboren 1965, parteilos, lebt seit 12 Jahren in Dierikon. Er arbeitet seit 33 Jahren in der Firma Komax. Als gelernter Mechaniker führt er heute in der Komax AG, Dierikon, ein Montageteam. Mit seiner Frau Martha wohnt Daniel Schnider in der Spechtenstrasse 77 und hat zwei Söhne. Seine Leidenschaft sind die Dieriker Vereine. Er ist beim TSV Dierikon, in der Chlausengruppe und bei der Dörfli Zunft dabei. Sein grösstes Hobby ist die Holzschue Musig Luzern. In den Gemeinderat ist er beigetreten, weil er an der Politik aktiv teilnehmen will.