Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Meggen senkt Steuerfuss

Meggen: Der Gemeinderat legt für 2017 ein ausgeglichenes Budget mit einem Aufwand und Ertrag von je 55,90 Millionen Franken vor. Der Steuerfuss soll von 1,15 auf 1,10 Einheiten gesenkt werden. Im kommenden Jahr werden gesamthaft 13,76 Millionen Franken investiert.

Amtl. Vor zehn Jahren hat die Gemeinde Meggen den Steuerfuss nach oben angepasst. In der Zwischenzeit konnte das Ausgabenwachstum in Grenzen gehalten werden und die Einnahmen haben sich weiterhin verbessert. Nach mehreren Jahren mit positiven Abschlüssen empfiehlt der Gemeinderat der Gemeindeversammlung, den Steuerfuss um eine zwanzigstel Einheit auf das Niveau 2006 zu senken. «Nach acht Jahren mit Steuerrabatten ist dies aus unserer Sicht der logische Schritt», betont Gemeindeammann HansPeter Hürlimann. «Mit unserem Entscheid der Steueranpassung wollen wir den Megger Bürgerinnen und Bürgern die Gewissheit geben, dass auch mit der vorgesehenen Steuererhöhung des Kantons die Auswirkungen für die Steuerzahlenden im Rahmen bleiben. Wir sind in Meggen bestrebt, mit einer sinnvollen Einnahmen- und Ausgabenpolitik den Steuerfuss auf 1.10 Einheiten zu festigen.»

HansPeter Hürlimann, Gemeindeammann: «Wir sind in Meggen weiterhin bemüht, mit einer sinnvollen Einnahmen- und Ausgabenpolitik die tiefsten Steuern im Kanton zu festigen.»

HansPeter Hürlimann, Gemeindeammann: «Wir sind in Meggen weiterhin bemüht, mit einer sinnvollen Einnahmen- und Ausgabenpolitik die tiefsten Steuern
im Kanton zu festigen.»

Beachtliches Investitionsvolumen
Das Brutto-Investitionsvolumen der Gemeinde Meggen für das Jahr 2017 beträgt 13,76 Millionen Franken und liegt auf dem gleichen Niveau wie 2016. Knapp die Hälfte davon entfällt auf das Primarschulzentrum Hofmatt. Weitere bedeutende Investitionen betreffen die Wasserversorgung Meggen, die Erneuerung von verschiedenen Strassen, die weitere Verbesserung der Fusswegsicherheit sowie die Offenlegung und Renaturierung des Mühlebachs. Damit verbunden wird ein öffentlicher Fussweg vom Spielplatz Oberland zum Gebiet Ebnet geschaffen. «Diese wertvolle Schulwegverbindung wird vor allem auch den Kindern Freude bereiten», hält HansPeter Hürlimann fest.
Die Investitionen können zu rund 66 Prozent aus eigenen Mitteln der Laufenden Rechnung und der Investitionsrechnung finanziert werden.

Grösste Nettozahlerin beim kantonalen Finanzausgleich
Mit dem Anstieg der Steuerkraft wird auch die Einlage in den Finanzausgleich im Jahre 2017 wiederum 200’000 Franken höher ausfallen. Trotzdem erachtet der Gemeinderat Meggen dieses Ausgleichsgefäss insgesamt als fair. Mit 5,5 Millionen Franken ist die Gemeinde Meggen weiterhin klar die grösste Nettozahlerin im kantonalen Finanzausgleich aller Luzerner Gemeinden.

Aktiv in eine positive Zukunft
Die für das Jahr 2017 vorgesehenen Investitionen zeigen, dass die Gemeinde Meggen ihre Infrastrukturen instand hält und so der Bevölkerung eine hohe Lebensqualität sichert. Dabei richtet der Gemeinderat immer den Blick auf das Wesentliche und Wichtige und bleibt dabei massvoll. «Wir bleiben aktiv und arbeiten stetig für unsere schöne Gemeinde. Wir sind überzeugt, dass dieses Engagement fruchtet», so HansPeter Hürlimann.

Aktuelle Zeitung

Leserbilder Sommer 2016

Leserbilder Sommer 2016

Leserbilder Sommer 2016

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop