Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Mehr Busverbindungen nach Zug

glp Habsburg stellt Antrag an Gemeinderat

Die Grünliberale Regionalpartei Habsburg setzt sich für bessere Busverbindungen nach Rotkreuz ein. Sie fordert die Gemeinden Udligenswil & Adligenswil auf, Verhandlungen für eine Verdichtung des Fahrplanes aufzunehmen.

Die Gemeinden Udligenswil und Adligenswil verzeichneten in den letzten Jahren ein grosses Bevölkerungswachstum. Ein zunehmender Anteil der Einwohner orientiert sich nicht nach Luzern, sondern auch in die wirtschaftsstarken Regionen Zug und Zürich. Dies trifft nicht nur auf die Erwerbstätigkeit, sondern auch auf gesellschaftliche und soziale Aktivitäten zu, hält die glp Habsburg in einer Mitteilung fest. Sie bemängelt, dass der öffentliche Verkehr mit dieser Entwicklung nicht Schritt gehalten hat: «So bestehen heute in Rotkreuz nur zu den Stosszeiten effiziente Anschlüsse an die S-Bahn und die Zugsverbindungen von und in Richtung Zug/Zürich. Ausser in den Spitzenzeiten besteht nur eine stündliche Busverbindung. Dies wird den Bedürfnissen der Bevölkerung und der Wirtschaft der Gemeinden Adligenswil und Udligenswil nicht mehr gerecht», so Olivier Bucheli, Präsident glp Habsburg. Mit der Führung von mindestens zwei Busverbindungen pro Stunde zwischen Luzern und Rotkreuz biete sich die Möglichkeit, die Linie abwechslungsweise via Würzenbach beziehungsweise Stuben nach Adligenswil–Udligenswil–Rotkreuz zu führen. Auf diese Weise würde der durch das Programm AggloMobil due vorgesehene Leistungsabbau für die Quartiere Widspüel, Stuben und Schlössli minimiert. Sämtliche Quartiere erhielten so mindestens einen Direktanschluss zum Bahnhof Luzern pro Stunde. Die direkte Anbindung zum Schulhaus Utenberg für den Schwimmunterricht wie auch an die Klinik St.Anna bleibe für Adligenswil und Udligenswil erhalten. Aus Luzerner Sicht bleibe die Lindenstrasse weiterhin entlastet im Vergleich zum Ist-Zustand. Die GLP beantragte deshalb, dass die Gemeinden Udligenswil und Adligenswil mit den entsprechenden Transportunternehmungen unverzüglich Verhandlungen für eine Verdichtung des Fahrplans für die Verbindungen nach Rotkreuz aufzunehmen.