Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Mit Bildern in Geschichten abtauchen

Rotkreuz: Was entsteht da? Gebannt blicken viele Kinderaugen an die Tafel. Ein Erdnüsschen mit Armen und Beinen? Genau. So stellt sich die Buchillustratorin Lika Nüssli den Drittklässlern vor. Schmunzelnd nehmen die Kinder zur Kenntnis, dass man auch über seinen Namen lachen kann.

 

Die Illustratorin Lika Nüssli weiss, wie man Kinder motivieren kann.

Die Illustratorin Lika Nüssli weiss, wie man Kinder motivieren kann.

red. Die engagierte Illustratorin stellt sich und ihre Arbeit vor. Wie es sich gehört natürlich in Bildern. Ein Buch ohne Bilder? Ja, das gibt es. Aber der Buchumschlag ist wichtig, wie ein Tor zur Geschichte. Lika Nüssli nimmt die Kinder mit auf eine Fantasiereise. Gebannt hängen die Kinder der Illustratorin an den Lippen, wenn sie eine Geschichte erzählt, welche von ihr illustriert wurde. Viele Fragen kommen auf und werden prompt und geduldig beantwortet. Ist zuerst die Geschichte oder das Bild da? Wie weiss sie, was der Autor für Vorstellungen für sein Buch hat? Es braucht sehr viele Absprachen mit den Autoren. Zuerst erstellt die Künstlerin ein Storyboard, einen Ablauf von Skizzen. Erst dann macht sie sich an die Ausführung der Bilder.

Eine eigene Geschichte entwickeln
Da sprudeln die kreativen, witzigen oder abstrusen Ideen. Aber die einfühlsame Illustratorin findet immer einen Weg, die Wünsche in die Geschichte einzubauen. Die begonnene Geschichte werden die Kinder später selber fertig schreiben. Lika Nüssli illustriert aber nicht nur, sie schreibt auch selber Geschichten. In ihrem neusten Projekt beschäftigt sie sich mit den afrikanischen Kindersoldaten. Bewegt und berührt von der traurigen Geschichte hören die Kinder der Autorin gebannt zu und staunen über das farbenfrohe Bild des Jungen. Unglaublich, was die Mädchen und Knaben alles aus einem Bild herauslesen können. Bücher zeigen halt auch nicht immer nur eine heile Welt. Die Lehrpersonen schätzen die Leseangebots-Projekte der engagierten Dagmar Staerkle ausserordentlich. Seit Jahren organisiert sie erfolgreich solche Anlässe im Auftrag des Amtes für gemeindliche Schulen. Gerne nutzten drum alle dritten Klassen von Rotkreuz dieses attraktive und bereichernde Angebot.

 

Lika Nüssli, 1973 in Gossau SG geboren, absolvierte nach einer Ausbildung zur Textildesignerin das Studium in Illustration an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Luzern. Seit 2001 ist sie freischaffende Künstlerin in St. Gallen. Sie bezeichnet sich als Grenzgängerin, zeichnet, malt, illustriert und arbeitet als Performerin. Seit kurzem unterrichtet sie Illustration und Zeichnen an der Schule für Gestaltung und an der Talentschule in St. Gallen. In diesem Jahr erhielt sie das Hauptstipendium der Deutschschweizer Städte mit ihrem überzeugenden Comic-Projekt. Sie ist auch Preisträgerin des Schweizer Bilderbuchwettbewerbs (2006) und erhielt verschiedene Awards und Werkbeiträge.
Ihre Kinderbücher: «Im Kopf des Monsieur Tambourin», «Dream», «The Best of Tarantino», «Grüne Milch und anderes» und viele mehr. www.likanuessli.ch